Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Großer Drogenfund auf der A2 bei Peine

Zoll Großer Drogenfund auf der A2 bei Peine

Peine. Zollkontrolle auf der Autobahn 2: Im Bereich der Autobahnabfahrt Peine-West leiteten Kontrollbeamte des Hauptzollamts Hannover einen niederländischen Wagen von der Autobahn.

Voriger Artikel
„Natur aktiv erleben“: Angebote im Kreis
Nächster Artikel
Städte-Erlebnis-Reise als Mitmach-Aktion

Auf der A 2 bei Peine wurden jetzt 13 Kilo Amphetamin und 4,8 Kilo Ecstasy sichergestellt.

Quelle: Archiv (2)

„Der Fahrer und einzige Insasse war ein 49-jähriger Mann, der bei der Kontrolle einen sehr nervösen Eindruck machte“, schildert Hans-Werner Visch vom Hauptzollamt Hannover. Die Frage nach mitgeführten Waren verneinte er. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugs entdeckten die Zöllner jedoch im Kofferraum eine schwarze Reisetasche.

In der Tasche befanden sich insgesamt 15 schwarze Kunststoffbeutel. „Zwölf der Beutel enthielten 13 Kilogramm Amphetamin, die restlichen drei Beutel waren mit 4,8 Kilo blauen Ecstasy-Pillen gefüllt“, zählt Visch auf.

Gegen den 49-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Man nahm ihn vorläufig fest.

Die Drogen wurden sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim erließ das Amtsgericht Peine Haftbefehl. Der 49-jährige wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig gebracht. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Hannover - Dienstsitz Bremen.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?