Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gewaltverbrechen: Tote Prostituierte (40)

Hofschwicheldt Gewaltverbrechen: Tote Prostituierte (40)

Grausiger Fund am Freitagabend um 22.40 Uhr in einem Lovemobil, das auf einem Parkplatz an der B 494 bei Hofschwicheldt nahe der Kreuzung Deutscher Kaiser stand: Eine Prostituierte (40) wurde in dem Wohnwagen tot aufgefunden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus.   

Voriger Artikel
Dirk Franz ist Ortsbürgermeister
Nächster Artikel
Bäcker-Innungen fusionieren

Eine Prostituierte wurde in ihrem "Love-Mobil" getötet. Die Polizei ermittelt.

Quelle: dpa

"Es könnte sein, dass die Prostituierte ermordet wurde", erklärte am Samstag ein Polizeisprecher in Salzgitter auf PAZ-Anfrage. Die 40-jährige Tote weise Anzeichen von Gewaltanwendung auf. Die Polizei will eine Mordkommission einsetzen. Spuren wurden gesichert und der Wohnwagen sichergestellt. Die Leiche werde aktuell obduziert, um die Todesursache zu klären. Zu dem Täter gebe es noch keine Hinweise. Lovemobile sind beleuchtete Wohnwagen, in denen Prostituierte meist nahe Bundes- oder Landstraßen ihre Dienste anbieten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?