Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Gestohlener Wohnwagen: Bundespolizei nahm 40-jährigen Polen fest

Frankfurt/Oder Gestohlener Wohnwagen: Bundespolizei nahm 40-jährigen Polen fest

Bundespolizisten stellten am gestrigen Mittwoch einen in Peine gestohlenen Wohnwagen auf der Autobahn 12 bei Frankfurt/Oder (Brandenburg) sicher. Einen 40-jährigen Mann aus Polen nahmen die Beamten vorläufig fest.

Frankfurt-Oder 52.3472237 14.5505673
Google Map of 52.3472237,14.5505673
Frankfurt-Oder Mehr Infos
Nächster Artikel
Autofahrer fuhr 71-Jährige an und verletzte sie schwer

Die Bundespolizei in Frankfurt/Oder entdeckte diesen gestohlenen Wohnwagen, der aus Peine kommen soll.

Quelle: Archiv/Polizei

Peine/Frankfurt/Oder. Bundespolizisten stellten am gestrigen Mittwoch einen in Peine gestohlenen Wohnwagen auf der Autobahn 12 bei Frankfurt/Oder (Brandenburg) sicher. Einen 40-jährigen Mann aus Polen nahmen die Beamten vorläufig fest.

Was ist genau passiert? Frühmorgens um 5.05 Uhr kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen VW Golf mit polnischen Kennzeichen und einen daran befindlichen Wohnanhänger mit deutschen Kennzeichen an der Anschlussstelle Müllrose (A 12). Ein 40-jähriger Pole war mit dem Fahrzeuggespann in Richtung Bundesgrenze unterwegs, als er zur Kontrolle gestoppt wurde.

Der Wohnwagen

Der Wohnwagen

Quelle: Polizei

Bei der Überprüfung des am Wohnwagen angebrachten Kennzeichens stellten die Beamten fest, dass dieses zwar zu einem Wohnwagen aus Peine gehört, jedoch nicht zu dem festgestellten. Einen Fahrzeugschein oder Schlüssel konnte der Mann nicht vorlegen. Auch wenn zum Zeitpunkt der Kontrolle noch keine Diebstahlsanzeige vorlag, gingen die Bundespolizisten hier von einem Diebstahl aus.

Wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls leiteten die kontrollierenden Beamten ein Ermittlungsverfahren ein und nahmen den 40-jährigen Fahrer vorläufig fest.

Die abschließende Bearbeitung des Sachverhalts hat die Brandenburger Polizei übernommen.

Von Thomas Kröger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?