Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Gemeinsam helfen“: Machen Sie mit!
Stadt Peine „Gemeinsam helfen“: Machen Sie mit!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 27.05.2018
Gewinner bei „Gemeinsam helfen“ im vergangenen Jahr: Die kirchliche Nonprofit-Organisation „MGE – Mittendrin. Gott. Erleben“. Quelle: Archiv
Kreis Peine

Sie entscheiden per Telefon, welches Projekt Ihnen am besten gefällt. Zu gewinnen gibt es für das Projekt mit den meisten Stimmen einen Geldpreis in Höhe von 2500 Euro. Doch auch alle anderen Bewerber gehen nicht leer aus. Weitere Infos und die Nummern gibt es unter dem Internet-Link www.paz-online.de/gh.

Das Engagement-Zentrum der Volksbank Brawo unterstützt ab sofort das Erfolgsprojekt. Dies hat für alle Teilnehmer den Vorteil, dass ihre Projekte auch auf der Spenden-Plattform www.gemeinsam-fuer-gemeinwohl.de kostenfrei eingestellt werden können.

Möglich wurde „Gemeinsam helfen“ durch das gemeinsame Wirken der teilnehmenden Hilfsorganisationen, der PAZ-Leser und nicht zuletzt der Gewerbetreibenden im Peiner Land, die die Initiative unterstützen. „Dies ist beispielhaft“, freut sich Ideengeber und PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler. „Es werden nur Projekte im Peiner Land unterstützt“, betont er.

Großer Teil der Anzeigenpreise geht in den Spendentopf

Und so funktioniert das Zusammenspiel: Alle teilnehmende Firmen helfen mit ihrer Anzeige in den Sonderveröffentlichungen, denn ein großer Anteil des Anzeigenpreises geht direkt in den Spendentopf. Dazu kommt die Telefonabstimmung unter der Nummer 0137/9880867 plus der jeweiligen Endzahl, bei der das beste Peiner Hilfsprojekt gewählt wird.

Die Kosten betragen pro Anruf 50 Cent, Mobilfunkpreise können abweichen. Jeder Anruf zählt, denn die Erlöse gehen mit in den großen Spendentopf. Mehrfachabstimmungen für verschiedene Projekte sind möglich und erwünscht.

Von Thomas Kröger

Am kommenden Samstag, 2. Juni, ab 10 Uhr findet auf dem historischen Marktplatz wieder der beliebte Spargelmarkt zugunsten des PAZ-Hilfsprojektes „Keiner soll einsam sein“ statt. Ein besonderes Erlebnis für die Peiner – aber auch für die vielen fleißigen Helfer der Theresienküche der Caritas, die schon seit Anfang Mai mit den Vorbereitungen beschäftigt sind.

27.05.2018

Der Peiner Bundestagsabgeordnete und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) besuchte am Freitag die Bodenstedt-Wilhelmschule in Peine. Bei einer Diskussionsrunde mit 14 Schülern der Klasse 9.1 ging es aber nicht nur um Politik, sondern auch um Privates.

26.05.2018

Abriss oder Erhalt – vor dieser Frage stand Karlheinz Becker im Hinblick auf die ehemals genutzten Stallungen auf seinem Grundstück in Rosenthal. Er entschied sich für den Erhalt und beantragte Fördergeld im Programm „Dorfentwicklung Kanal-Fuhse-Region-West“. Nun sind die Arbeiten fast abgeschlossen, die Stadt spricht von einem Referenzprojekt.

29.05.2018