Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Ganztagsschule: Fragebogen wird jetzt verschickt
Stadt Peine Ganztagsschule: Fragebogen wird jetzt verschickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 19.05.2018
Rund 50 Woltorfer erkundigten sich über das Thema Ganztagsschule. Quelle: Eckhard Bruns
Woltorf

Kühn begrüßte die Teilnehmer und gab eine kurze Übersicht über die Schulentwicklungsplanung. Um den Elternwillen festzustellen, soll ein Fragebogen an die betroffenen Eltern mit Kindern der Jahrgänge 2012 bis 2018 eingesetzt werden. Axmann erläuterte anschließend den anwesenden Eltern den Begriff Ganztagsschule im Vergleich mit der vor Ort bekannten verlässlichen Grundschule.

Eltern erhalten Fragebogen per Post

Auf der Internetseite der Stadt Peine wird aktuell ein Infobereich erstellt, der einen Überblick zum Stand der Schulentwicklungsplanung mit Fragen und Antworten geben soll, betonte Axmann. Der geplante Fragebogen wurde den Eltern vorgestellt. Er wird nach Pfingsten per Post an die betroffenen Eltern geschickt. Ein frankierter Rückumschlag liegt bei. „Wir sind an einer regen Beteiligung interessiert“, betonte Axmann.

Drei Varianten werden überprüft

Auch diesmal wurde über den Standort nicht debattiert. Im Raum stehen dabei drei Varianten: Beibehaltung der Standorte Woltorf, Dungelbeck und Schmedenstedt, Weiterentwicklung eines Einzel-Standortes oder Neubau einer Ganztagsschule in einer der drei Ortschaften.

Von Eckhard Bruns

Kommendes Wochenende ist es soweit: Am Freitag, Samstag und Sonntag führt die Vöhrumer Hukl-Bühne ihren neuen Dreiakter „Kaviar trifft Currywurst“ im Dorfgemeinschaftshaus auf.

19.05.2018

Ein sensibles Thema ist die Suche nach einem Standort für ein Atommüll-Endlager in Deutschland. Geologische Daten werden derzeit gesammelt und ausgewertet. Für die konkrete Suche ist die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) an der Eschenstraße in Peine zuständig.

19.05.2018

Das dritte Mal in diesem Monat: Das Juwelier-Geschäft Dilan in der Schützenstraße ist in der Nacht zu Freitag erneut Opfer von unbekannten Einbrechern geworden. Sie hatten mehrfach versucht, das Schaufenster mit einem Gullydeckel einzuwerfen – doch diesmal war der Inhaber vorbereitet.

18.05.2018