Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
„Für die Mieter ändert sich nichts“

Peine „Für die Mieter ändert sich nichts“

Die Vorbereitungen haben etwa ein Jahr gedauert, seit gestern steht das Ergebnis fest: Die Salzgitter AG trennt sich von den 900 Peiner Wohnungen der Glückauf-Gesellschaft, die zum Konzern gehört. Für die Mieter soll sich nichts ändern.

Voriger Artikel
Rollbretter helfen beim Sprechenlernen
Nächster Artikel
SPD-Generalsekretär Heil gibt sein Amt auf

Häuser der Glückauf Wohngesellschaft.

Quelle: cb

Salzgitter. „Wir haben ein Geschäft unter Freunden getätigt und über die Verkaufssumme Stillschweigen vereinbart“, sagte gestern Peter-Jürgen Schneider vom Vorstand des Stahlkonzerns zum verkauf der 900 Glückauf-Wohnungen in Peine und Umgebung. Neuer Eigentümer ist die Salzgitter Wohnbau GmbH, an der sich der Stahlkonzern mit einer Sperrminorität beteiligen wird. Damit wächst der Wohnungsbestand der weitgehend stadteigenen Gesellschaft um fast ein Viertel auf knapp 4900.

Für die Mieter der 900 Peiner Wohnungen werde sich „außer dem Briefkopf des Vermieters“ nicht ändern. Die „solide und mieterfreundliche Politik wird fortgesetzt. Mieterhöhungen oder eine Verminderung des Serviceangebots wird es nicht geben„, versicherte Schneider. So bleibe auch die erste Anlaufstelle für die Bewohner erhalten: In der bisherigen Glückauf-Geschäftsstelle Am Sackpfeifenberg 22 in der Südstadt stünden auch künftig dieselben fünf Mitarbeiter wie bisher für die Anliegen der Mieter zur Verfügung.

Es scheint, als sei der Handel genau auf die Bedürfnisse beider Vertragsparteien zugeschnitten. Die Stadt Salzgitter sucht seit geraumer Zeit einen neuen Partner für ihre Wohnbau GmbH. Bislang hielt die NILEG 25,05 Prozent an der Gesellschaft. Davon will sich die hannoversche Holding trennen, seit sie von der Nord/LB an den US-Finanzinvestor Fortress verkauft wurde. Andererseits spielt die Salzgitter schon länger mit dem Gedanken, aus ihren Wohnungsaktivitäten in Peine auszusteigen. „Das ist ja nicht unbedingt unser Kerngeschäft“, sagte Salzgitter-AG-Vorstand Schneider.

„Wir wollten nicht den Weg anderer Städte gehen und unsere Gesellschaften als Tafelsilber verschleudern. Wir haben einen Partner gesucht, mit dem wir regionale Verantwortung übernehmen können“, sagte Salzgitters Oberbürgermeister Frank Klingebiel (CDU). Auch Rolf Stratmann, der Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnbau GmbH, sieht nur Vorteile in dem Geschäft. „Die Wohnungen in Peine stammen weitgehend aus den Fünfziger- und Sechzigerjahren, befinden sich aber in einem sehr guten Erhaltungszustand. Ähnliche Bestände bewirtschaften wir auch“, sagte er. Der Geschäftsführer des neuen Eigentümers, Detlef Dürrast, wies allerdings auf einen wichtigen Unterschied hin: „In Salzgitter droht uns aufgrund der Bevölkerungsentwicklung eine wachsende Zahl von Leerständen. Das ist in Peine anders.“

Bis zum 1. Dezember wollen die Beteiligten das Geschäft abgeschlossen haben. „Den Termin haben wir aus steuerlichen und abrechnungstechnischen Gründen gewählt“, erläuterte Glückauf-Geschäftsführer Detlef Mehl.

jkr

Stichwort

Glückauf-Wohnungsgesellschaft

Die Glückauf Wohnungsgesellschaft mit dem Verwaltungssitz in Peine „Am Sackpfeifenberg“ und einem weiteren Standort in Salzgitter ist ein Dienstleister mit den Tätigkeitsfeldern Wohnungsverwaltung und Immobilienmanagement.

Als Wohnungsverwalter ist Glückauf für die Vermietung von etwa 900 eigenen und 300 fremden Wohneinheiten an Mieter und Eigentümer zuständig. Die 23 Mitarbeiter kümmern sich rund um das Wohnen und stehen den Mietern beratend zur Seite .

Laut eigenen Angaben spricht eine geringe Leerstandsquote „für Wohnqualität bei gleichzeitig kundenorientierter Wohnwertverbesserung“. Für Ingenieur-Dienstleistungen steht von der Projekt-Entwicklung bis zur Bauleitung ein Team von Architekten und Ingenieuren zu Verfügung. Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten der Gebäude werden in eigener Regie ausgeführt. Geschäftsführer ist Detlef Mehl.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr