Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Flohmarkt der besonderen Art

Peine Flohmarkt der besonderen Art

Peine. Bummeln, feilschen, kaufen und gleichzeitig ganz viel Spaß haben - das war am Sonnabend Motto rund um die Jugendfreizeiteinrichtung Nummer 10 in der Pfingststraße. Unter dem Titel „Südstadtflair“ veranstalteten Kinder, Nachbarn und Eltern einen Flohmarkt der besonderen Art.

Voriger Artikel
Tausende hatten Spaß beim Autofrühling
Nächster Artikel
Unfall auf der A2: Sechs Kilometer Stau

Eifrig handelten die jungen Verkäufer und Käufer beim Flohmarkt in der Nummer 10.

Quelle: ju

Einmal jährlich kommen in der Nummer 10 verschiedene Initiatoren aus der Südstadt zusammen, um etwas „Flair“ in den Stadtteil zu bringen. „Zahlreiche Familien aus der Südstadt nehmen am Flohmarkt teil, viele Kinder kennen wir aus der Einrichtung“, sagt Michaela Scherf, Leiterin des Jugendzentrums.

Spielsachen wurden verkauft, aber auch Kinderklamotten, Möbel und Nützliches. Eltern tauschten sich aus, informierten sich an den Ständen der Caritas und stöberten durch die Stände, Kinder feilschten um ihr Taschengeld. „Es geht hier keinem um den Gewinn“, erklärt Scherf. „Das Miteinander ist uns wichtig, das rege Treiben in und um der Nummer 10.“

Und in der Tat herrschte am Sonnabend in den Räumen der Einrichtung sowie auf dem Hof und auf der Straße ein besonderes Flair. Es gab eine große Hüpfburg, Live-Musik, und die Caritas veranstaltete einen Kart-Parcours. Bei Kuchen und Bratwurst konnte zudem entspannt gehandelt und geplaudert werden. „Wir achten auch darauf, dass es nicht nur Bratwürste aus Schweinefleisch gibt“, so Scherf. „Es soll ja für alle ein unbeschwerter Tag sein.“

Im Keller war Rudis Krümeltheater mit dem Mitmachstück „Plüm und die Muckimonster“ zu Gast, das die Kinder wie die gesamte Veranstaltung begeisterte.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr