Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Fitness- und TV-Tipps für Fußball-WM-Fans

Fitness- und TV-Tipps für Fußball-WM-Fans

Auf dem Spielfeld bringen Jogis Jungs Höchstleistungen – was wir doch alle hoffen wollen. Bei den Fans zu Hause sind es meist die Verdauungsorgane, die Höchstleistungen bringen müssen.

Voriger Artikel
280-Euro-Rechnung nicht bezahlt: Peiner muss Arbeitsstunden leisten
Nächster Artikel
In Handorf wird scharf geschossen

Fußball-WM live im Stadtpark. Die Peiner drücken unserer Elf die Daumen.

Quelle: Archiv

Kreis Peine. Das Klischee einer optimalen Fußball-WM-Fan-Ausrüstung: ein frisches Bier, Chips und Erdnüsse griffbereit und auf dem Grill brutzelt eine Bratwurst. Doch schon das Bier wirkt harntreibend und bringt den Wasserhaushalt durcheinander. Die schwere Kost dazu bringt die Verdauung auf Hochtouren – der Körper erschlafft.

Dr. Michael Boschmann von der Berliner Charité sagt: „Ein halber Liter Wasser macht munter und kurbelt den Stoffwechsel nachhaltig an.“ Gegen ein kühles Bier hat er gar nichts einzuwenden. Sollte der Durst größer sein, empfiehlt er die Menge Bier mit jeweils der gleichen Menge Wasser auszugleichen.

Um den Durst zu löschen, seien Limonade, Fruchtsäfte oder Energy-Drinks nicht zu empfehlen, sagt Peines Verbraucherberaterin Ursula Hopstock. Das Problem: Der Zucker in den Getränken entzieht dem Darm Flüssigkeit. Die Folge: Der Durst wird größer.

Wenn das Wetter während der Fußball-WM dazu noch sonnig und heiß ist, kann es selbst für hartgesottene Fans kritisch werden. „Wenn man sich lange in der Sonne aufhält und Alkohol dazukommt, kann das sogar zu Kreislaufproblemen und Schwächeanfällen führen“, warnt Dr. Boschmann. Nicht nur hohe Temperaturen, auch Ärger und Wut treiben die Schweißproduktion an.

Der finale Tipp: Flüssigkeit tut auch den Stimmbändern gut. Wer also regelmäßig und ausreichend Wasser trinkt, kann sein Team stimmgewaltig und fit bis zum letzten Spiel unterstützen.

pif

Hintergrund

Peine Marketing lässt das Leder über die Großleinwand rollen. Derzeit wird der Stadtpark für die Übertragungen aller WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft hergerichtet.

Anpfiff ist am Sonntag, 13. Juni, um 20.30 Uhr zum Spiel gegen Australien. Einlass ist eine Stunde früher. Es folgen das zweite Gruppenspiel am 18. Juni (Anpfiff: 13.30 Uhr) gegen Serbien und am 23. Juni (Anpfiff: 20.30 Uhr) gegen Ghana. Und je nachdem, wie sich unsere Jungs schlagen, geht es am 26. oder 27. Juni mit dem Fußballfest im Stadtpark weiter. Der Eintritt ist frei.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr