Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Finanzierung gefährdet: Aktionstag „Jugendhilfe am seidenen Faden“
Stadt Peine Finanzierung gefährdet: Aktionstag „Jugendhilfe am seidenen Faden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 18.03.2019
Ein Auszubildender setzt eine Schweißnaht an ein Metallteil, während ein Berufsschullehrer zuschaut. Die Jugendberufshilfe unterstützt bei der Jobsuche. Quelle: dpa
Peine

Die Geschichte der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit geht auf das Jahr 1976 zurück, als die Landesregierung erstmals Mittel zur Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit und Ausbildungsplatzmangel zur Verfügung gestellt hat. In dieser Zeit entstanden niedrigschwellige Angebote für benachteiligte junge Menschen, die keinen Zugang zu Arbeit und Ausbildung fanden. Dabei wurde eine konzeptionelle Grundstruktur entwickelt, die die Arbeit der Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren bis heute prägt.

Europäischer Sozialfonds

Kreissprecher Fabian Laaß sagt: „In Peine sind die Projekte der Jugendwerkstätten von Caritas und Labora sowie das Pro-Aktiv-Center, das von der Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft BBg umgesetzt wird, eine feste Größe in der Struktur der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit für den Landkreis Peine.“ Die Finanzierung dieser Projekte sei damals über eine Landesförderung kontinuierlich unter Beteiligung des Europäischen Sozialfonds ausgeweitet worden. Um die Finanzierung abzusichern, habe man das Angebot seit jeher mit kommunalen Maßnahmen und der Agentur für Arbeit verknüpft.

Erhalt der Strukturen

Aufgrund geringerer Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds scheine eine Finanzierung der oben genannten Projekte, auch im Landkreis Peine in der kommenden Förderperiode gefährdet. „Für den Landkreis Peine ist es ein wichtiges Anliegen, sich auch ab 2021 für den Erhalt der vorhandenen Strukturen einzusetzen“, erklärt Dr. Detlef Buhmann, Kreisrat für Soziales. Es gehe um Begleitung der Jugendlichen und Unterstützung bei der beruflichen Integration, Akquise von Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsstellen, Hilfestellungen bei spezifischen Problemlagen und Kriseninterven­tion sowie Zusammenarbeit im Netzwerk.

Von Thomas Kröger

Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau zu Hause. Dann kam Hitler an die Macht. In Peine gibt’s einen Film über jüdische Jugendliche zu sehen.

18.03.2019

Auf stolze 20 Jahre können die Altgesellen Vöhrum zurückblicken. Die Gruppe, die es seit 1999 gibt, ehrte jetzt ihre Gründungsmitglieder. Und hat im Jubiläumsjahr noch viel vor.

Ein neues Baugebiet, der Kreisel am Autohof und ein Erweiterungsbau für die Feuerwehr: Bei der Bürgerversammlung in Essinghausen wurden viele Themen angesprochen.

18.03.2019