Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Familienstreit endete mit Körperverletzung
Stadt Peine Familienstreit endete mit Körperverletzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 01.06.2017
Amtsgericht Peine: Hier wurde der Fall verhandelt.  Quelle: Archiv
Peine

Seit vielen Jahren streiten sich zwei Peiner Familien. Waren die jeweiligen Mütter ehemals beste Freundinnen, gipfelten die seit Jahren gegenseitigen Anzeigen, Beleidigungen und Beschimpfungen im letzten Frühjahr in einer handfesten Auseinandersetzung.

Einige Familienmitglieder hatten sich zufällig am Morgen getroffen und da schon handgreiflichen Streit, der mit „multiplen Kratzwunden“ endete, im Laufe des Tages schaukelte sich diese Auseinandersetzung immer weiter hoch. Am Nachmittag schließlich kam es zu weiteren körperlichen Tätlichkeiten, eine Anzeige folgte.

Es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen

Die Vorsitzende Richterin richtete insbesondere an die jüngste Angeklagte (16 Jahre) mahnende Worte, ihre Ausbildung ernst zu nehmen und ihre Freizeitgestaltung zu überdenken. Ihre mitangeklagten Eltern wurden streng ermahnt, ihren Erziehungsauftrag wahr zu nehmen.

Zum Streit zwischen den Familien, der seit vielen Jahren immer wieder „hoch kocht“, machte die Richterin einen wohlwollenden Vorschlag. Das Verfahren würde vorläufig eingestellt, wenn alle Beteiligten sich an einen Tisch setzen und in einer Wiedergutmachungskonferenz ihre Streitigkeiten beilegen. Die Frist dafür hat die Richterin mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft auf drei Monate festgelegt. „Klappt es, dann stelle ich Ihr Verfahren endgültig ein. Klappt es nicht, sehen wir uns hier wieder und es wird erneut verhandelt“, legte sie eindeutig die Regeln fest.

Peine sei zu klein, um sich aus dem Weg gehen zu können, deshalb müssten diese Zwistigkeiten bereinigt werden. Eine moderierte Aussprache sei laut Gericht dazu am besten geeignet. Die Angeklagten nahmen den Vorschlag an.

Von Grit Storz

Die Peiner Träger Gesellschaft (PTG) befindet sich weiter im Aufwind: Wie bei der Hauptversammlung der Konzernmutter Salzgitter AG bekannt wurde, erwirtschaftete der Stahlhersteller in der Fuhsestadt 2017 einen „mittleren zweistelligen Millionenbetrag“. Eine genaue Zahl wollte der Sprecher der Salzgitter AG, Bernhard Kleinermann auf PAZ-Anfrage nicht nennen.

01.06.2017
Stadt Peine Pisserdohlen und Städtischer Chor - Konzert-Erlös an Peiner Tafel gespendet

Bei einem gemeinsamen Benefizkonzert der Dungelbecker Pisserdohlen und des Städtischen Chores Peine kamen Spenden in Höhe von 1160 Euro zusammen. Das Geld wurde der Peiner Tafel gespendet.

01.06.2017

Das Landgericht Hildesheim verurteilte einen 22-jährigen Drogendealer zu drei Jahren und neun Monaten Haft. Zwei mitangeklagte Männer (32 und 21 Jahre) kamen glimpflicher davon.

01.06.2017