Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Familien-Spielefest in Stederdorf
Stadt Peine Familien-Spielefest in Stederdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 08.07.2012
Wikinger-Schach: Vor allem dieses Spiel faszinierte gestern die Gäste in Stederdorf. Quelle: tk
Anzeige

Zur Premiere des Familien-Spielefests kamen viele Besucher trotz des teilweise regnerischen Wetters: Spielen ohne Grenzen - so lautete das Motto. Diese Chance nutzten Klein und Groß.

Auf dem Hof vom Gasthaus „Zur Sonne“ gab es Tischfußball und Torwandschießen sowie Spiele wie Wikinger-Schach, Jenga und weitere Klassiker in XXL-Versionen. Organisator Dirk Plasberg erklärte: „Viele große Spiele aus Holz hat uns dankenswerterweise der Stederdorfer Tischler Alfred Köther zur Verfügung gestellt.“

Daneben konnte man auch im Saal die neuesten Brettspiele kostenlos testen - auch zum Spiel des Jahres nominierte Brettspiele und das Kinderspiel des Jahres „Schnappt Hubi“ waren dabei.

„Dabei brauchte niemand die manchmal umfangreichen Spielregeln zu lesen. Wir haben die Brettspiel-Regeln erklärt“, so Wilfried Meinecke aus Lengede. Er ist einer der versierten Spieleprofis vom „Verein Norddeutsche Spielekultur“, die an diesem Tag Werbung für Spiele machten.

Außerdem stellten Spiele-Autor Stefan Malz und sein Sohn Louis aus Vechelde ihr neues Brettspiel „Edo“ vor. Und es gab ein Tischfußball-Turnier sowie einen Spiele-Parcours. Wer mitmachte, konnte Preise gewinnen. „Die Kleinsten konnten sich auf der Kinder-Hüpfburg austoben,“ erklärte Plasberg.

Den ganzen Tag gab es zudem kulinarische Köstlichkeiten vom Grill und aus dem Ofen. So kamen alle Spielefreunde auf ihre Kosten.

Anzeige