Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Falscher Handwerker in Peine erbeutete Schmuck
Stadt Peine Falscher Handwerker in Peine erbeutete Schmuck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 30.07.2018
Symbolfoto: Unter einem Vorwand versuchen die Trickbetrüger, in die Wohnung ihrer Opfer zu gelangen. Quelle: Archiv
Anzeige
Peine

Unter dem Vorwand, Mitarbeiter der Wasserwerke zu sein und in der Wohnung den Wasserdruck kontrollieren zu müssen, gelangten die unbekannten Täter in die Wohnungen von zwei Peinerinnen. „In einem Fall wurde einer 82-Jährigen Schmuck im Wert von etwa 1000 Euro entwendet“, sagt Stephanie Schmidt, Pressesprecherin der Peiner Polizei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: europäisches Erscheinungsbild, etwa 180 Zentimeter groß, junges Aussehen, dunkle Haare, dunkle Augen, helles T-Shirt.

In einem weiteren Fall konnte der Täter ebenfalls Zutritt zur Wohnung erlangen, nach ersten Erkenntnissen wurde aber nichts entwendet. Der Täter wird wie folgt beschrieben: südländisches Aussehen, schwarzes T-Shirt, graues Basecap, sprach akzentfreies Deutsch.

„Immer wieder werden Senioren von skrupellosen Tätern um ihr Hab und Gut gebracht. Die Tricktäter sind erfinderisch und lassen sich immer wieder neue Dinge einfallen, um in die Wohnung zu gelangen“, sagt Schmidt. „Deswegen sollten alle Bürger wachsam sein und keine fremden Menschen einfach in ihre Wohnung lassen.“

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine in Verbindung zu setzen unter der Telefonnummer 05171/9990.

Von Tobias Mull

Auto um Auto bog gestern Morgen auf den Schützenplatz ab. In einem extra abgesperrten Bereich parkten schon Käfer, Ferraris, Opel Mantas und Audis. Der Motorsportclub (MSC) Peine hatte zur zwölften Rallye um die silberne Eule eingeladen – und 30 Teams gingen mit ihren automobilen Schätzen an den Start.

29.07.2018

Versuchter Wohnungseinbruch, Trunkenheitsfahrten, Sachbeschädigungen – der Polizeibericht für die vergangenen Tage ist äußerst umfangreich.

29.07.2018

Bei einem Wohltätigkeits-Marsch durch die Braunschweiger Innenstadt sollen mindestens 10 000 Teilnehmer etwa 40 000 Kilometer für den guten Zweck absolvieren. Auch Projekte in Peine sollen profitieren.

28.07.2018
Anzeige