Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Fahrrad-Querung: FDP unterstützt Essinghäuser
Stadt Peine Fahrrad-Querung: FDP unterstützt Essinghäuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 08.09.2016
Erhielt jetzt Schützenhilfe von der FDP: Margarete Siegel mit Dr. Ralf Zornemann (l.) und Dr. Rainer Döring.

Wenn man nicht mit dem Auto fährt, ist es schwierig das Gewerbegebiet Peine Nord in Stederdorf mit den dortigen Handelsunternehmen wie Media-Markt oder Aldi zu erreichen“, erklärt FDP-Stadtratkandidat Dr. Ralf Zornemann. Dabei gebe es eine einfache Möglichkeit von Essinghausen und Duttenstedt dorthin zu gelangen. Der befestigte Feldweg ende jedoch am Kreisel Heinrich- Hertz-Straße. „Diesen zu benutzen, ist für Fahrradfahrer aber verboten und wäre wegen des erheblichen Schwerlast-Verkehrs auch sehr gefährlich. Analog zum Ascherslebener Kreisel sollte hier ein Fahrradweg gebaut werden“, so Zornemann. Seit Jahren setze sich Siegel für diese Fahrradverbindung ein, ihre bisherigen Eingaben seien jedoch immer abschlägig beschieden worden.

„Als ich las, dass sich Herr Zornemann für einen Fahrrad-Schnellweg in der Südstadt einsetzt, wollte ich den Versuch machen, auch diese wichtige Fahrrad-Verbindung anzuschieben“, sagt Siegel. Zu dem Lokaltermin sind mehrere Stederdorfer und Essinghäuser Bürger erschienen, die alle ihr Anliegen unterstützen, sei es weil sie von Essinghausen zum Einkaufen fahren oder umgekehrt von Stederdorf zur Arbeit nach Essinghausen wollen. Außerdem wird eine lange Unterschriftenliste vorgelegt.

Das bürgerschaftliche Engagement habe ihn und seinen Parteikollegen, Stadtrat Dr. Rainer Döring, beeindruckt, betont Zornemann. Beide Kommunalpolitiker versprachen, dieses Anliegen nach der Wahl unbürokratisch zu unterstützen.

Röhrse. Ein voller Erfolg war der ökumenische Kirchenwandertag zahlreicher evangelischer und katholischer Kirchengemeinden aus dem Kreis Peine. Mehr als 120 Gläubige begaben sich auf den Weg entlang der Fuhse, um einen spaßigen Tag miteinander verbringen zu können.

08.09.2016

Es ist ein große Übel und sorgt für viel Ärger bei den Geschädigten: Immer häufiger fahren Unfallverursacher von einer Unfallstelle weg, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Im Kreis Peine gab es in den vergangenen Tagen drei neue Fälle. Vielen Autofahrern ist dabei offenbar nicht bewusst, dass sie eine Straftat begehen.

08.09.2016

Peine. Das kann sich hören und sehen lassen: Ein bunt gemischtes Programm präsentiert die Kreismusikschule Peine auf der Bühne an der St.-Jakobi-Kirche beim Peiner Eulenmarkt. Dabei sind fast ausschließlich Künstler aus der Peiner Region am Start.

08.09.2016