Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° bedeckt

Navigation:
Fachkräfte für Genuss

Peine Fachkräfte für Genuss

Was für andere das Schlaraffenland wäre, ist für Katja Pietsch und Christopher Blanke Arbeitsalltag. Im Peiner Werk der Firma Rausch Schokoladen wurden sie zur „Fachkraft Süßwarentechnik Schwerpunkt Schokolade“ ausgebildet.

Voriger Artikel
„Es war toll, vor Heidi Klum zu laufen“
Nächster Artikel
Härke-Fans auf 1,5 Millionen Etiketten

Jürgen Rausch, Christopher Blanke, Katja Pietsch und Dr. Burkhard Eckermann (von links).

Quelle: azi

Peine .Und das mit großem Erfolg: Unter den Auszubildenden im Land Niedersachsen belegte Katja Pietsch branchenintern den dritten Platz. Christopher Blanke kam sogar auf Rang zwei. „Dabei muss man in den Abschlussprüfungen eine Trefferquote von 92 Prozent erreichen, um sich für die Wertung überhaupt zu qualifizieren“, betont Geschäftsführer Dr. Burkhard Eckermann.

Den Höhepunkt der Prüfungen bildete der Entwurf einer Eigenkreation. Christopher Blanke entschied sich für „Wolfenbüttler Betthupferl“ mit Kräuterlikör, während Katja Pietsch aus schwarzer Johannisbeere in Sauerkirsch auf Joghurt einen „Schokoriegel für die schlanke Linie“ schuf.

„Wir hatten während der ganzen Ausbildung eine Menge Unterstützung von den Kollegen, vor allem durch unseren Produktentwickler Rudolf Hülter und unseren Ausbildungsleiter Udo Filko“, sagt Christopher Blanke.

„Wir sorgen dafür, dass unsere Auszubildenden jeden Tag ein bisschen besser werden. Bis sie am Ende die Besten sind“, erklärt Eckermann lächelnd, „Schokolade wird nicht nur gegessen, sondern genossen. Deshalb brauchen wir Fachkräfte. Und es war überhaupt keine Frage, dass wir die beiden sofort übernommen haben.“
Für das laufende Jahr werden bei der Firma Rausch Schokoladen übrigens noch Auszubildende gesucht. Dabei sind auch Plätze für angehende Industriekaufleute frei.

André Ziegenmeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?