Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Eva Schlaugat erhält Bundesverdienstkreuz
Stadt Peine Eva Schlaugat erhält Bundesverdienstkreuz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 19.01.2015
Eva Schlaugat engagiert sich seit Jahrzehnten in der Kommunalpolitik. Quelle: oh
Peine

Peines Landrat Franz Einhaus (SPD) wird die Auszeichnung überreichen.

Schlaugat ist seit 1986 Mitglied im Peiner Kreistag. Seit 2006 ist sie Vorsitzende des Gremiums und erste stellvertretende Landrätin - diese Tätigkeiten sind es in erster Linie, für die sie ausgezeichnet wird. Das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland - so lautet der offizielle Titel - wird in der Regel für besonderes ehrenamtliches Engagement verliehen.

Schlaugat trat bereits im Alter von 19 Jahren der SPD bei. Sie bekleidete zahlreiche kommunalpolitische Ämter, unter anderem war sie jahrelang Vorsitzende des SPD-Unterbezirks. Von 1997 bis 1998 saß Schlaugat als SPD-Abgeordnete für den Wahlkreis Peine-Gifhorn im Bundestag.

Im Hauptberuf leitete Schlaugat zuletzt 13 Jahre lang die Geschicke des Paritätischen in Peine als Geschäftsführerin. Bereits 1979 war sie an der Gründung des Kreisverbandes beteiligt.

Schon bevor Schlaugat 1986 in den Kreistag gewählt wurde, engagierte sie sich mehrere Jahre als Bürgervertreterin. Mit dem Eintritt in das Gremium nahm sie zugleich ihre Tätigkeit in den politischen Ausschüssen auf. Ihr Steckenpferd: die Sozialpolitik. 1979 war Schlaugat darüber hinaus Mitbegründerin des Peiner Frauenhauses.

mic

Peine. Bunt wie ein Regenbogen war der Einführungs-Gottesdienst für Nicole Glapa, Sabine Klebe-Tarrey und Dr. Nicole Laskowski in der St.-Jakobikirche. Mehr als 60 Kinder aus den Kindergärten Woltorf, Martin-Luther und Jakobi hatten sich dazu in der Kirche eingefunden.

19.01.2015

Kreis Peine. Keine Zukunft haben Haupt- und Realschulen im Landkreis Peine. Das geht aus der neuesten Umfrage zur Schulentwicklungsplanung hervor, die der Landkreis bei der Projektgruppe Bildung und Region in Auftrag gegeben hat.

19.01.2015

Peine/Györ. Eine Peiner Erfolgsgeschichte: Seit dem 1. April 2004 ist der gebürtige Telgter Thomas Faustmann Vorsitzender der Geschäftsführung von Audi Ungarn in Györ. Dort ist er Chef von mehr als 11 000 Mitarbeitern. Audi Hungaria ist das größte Motorenwerk der Welt.

19.01.2015