Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Europaschützenfest in Holland: Drei Peiner in der Finalrunde
Stadt Peine Europaschützenfest in Holland: Drei Peiner in der Finalrunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 24.08.2018
Zahlreiche Peiner waren beim Europaschützenfest in Leudal in den Niederlanden dabei. Quelle: Nicole Laskowaski
Leudal/Peine

Super Wetter, tolle Wettbewerbe, beste Stimmung: Gut 400 Peiner Schützenfreunde waren am Wochenende dabei, als im Niederländischen Leudal das diesjährige Europaschützenfest gefeiert wurde – allen voran Peiner Bürgerkönig Arnd Laskowski und Bürgerschaffer Thomas Weitling.

„Es war ein tolles Europaschützenfest“, sagt Laskowski nach drei Tagen Europaschützenfest in der Ortschaft Neer. Mehr als 40 000 begeisterte Schützen aus ganz Europa waren bei dem Spektakel dabei, auch gut 400 Peiner waren angereist.

Kampf um Königswürde: Drei Peiner im Finaldurchgang

Nach einem Empfang am Freitag im großen Festzelt und einer Investiturmesse in der Kirche zu Neer wurde es für die Schützen am Samstag ernst. Gesucht wurde ein neuer Europaprinz und ein Europakönig. Auch zahlreiche Peiner nahmen an den Schießwettbewerben teil. Drei Peiner Mitstreiter qualifierten sich sogar für die Finalrunde: Andreas Konschak und Christian Suchan von der Peiner Schützengilde sowie Heike Kantereit vom Schützenkorps Bründeln traten erfolgreich an, doch zum Europakönig reichte es nicht. Dieser wurde Leo Niessen aus dem Gastgeberland. Neuer Europaprinz ist der Deutsche Christopher Hofmann von der Schützenbruderschaft Sankt Sebastianus Rheindorf-Leverkusen.

25 000 Teilnehmer marschierten durch den Ort

„Die Schießwettbewerbe waren sehr beeindruckend“, schildert Laskowski. „Wenn auch ziemlich anstrengend.“ Statt der geplanten vier Stunden benötigten die Aktiven ganze sechs Stunden für die Wettkämpfe. Der Stimmung tat das aber keinen Abbruch. Und so marschierten am Sonntag rund 25. 000 Teilnehmer, darunter viele Peiner, beim Festmarsch durch den 3400-Seelen-Ort Neer. Dort stellten die Menschen entlang der Zugstrecke Stühle und Tische vor ihre Häuser und heizten den Grill ein – alle feierten bis in die Abendstunden ausgelassen das Finale des Europaschützenfestes.

Bürgerkönig: „Peine war besser organisiert“

Der Peiner Bürgerkönig ist zufrieden: „Das ganze Europaschützenfest war wirklich toll! Das Wetter war perfekt, die Stimmung super“, so Laskowski. „Alle sind sehr gastfreundlich und sind mit Freude dabei.“ Mit einem Blick zurück auf das vergangene Europaschützenfest in Peine im Jahr 2015 stellt er aber nicht ohne Stolz fest: „Wir in Peine haben alles ein bisschen besser organisiert.“

Von Janine Kluge

Ein 32-jähriger Fahrradfahrer verunglückte am Freitag gegen 17.12 Uhr bei einem Unfall auf der Feldstraße an der Einmündung zur Braunschweiger Straße in Peine.

19.08.2018

Die Polizei hat am Freitag in der Peiner Südstadt verstärkte Personenkontrollen durchgeführt. Das bestätigte Polizeisprecher Matthias Pintak auf PAZ-Anfrage.

19.08.2018

Über 900 000 Euro Fördergelder darf sich die Stadt Peine freuen. Zum wiederholten Mal stellte das Land Niedersachsen Geld für städtebauliche Projekte in Peine zur Verfügung. Zugute kommt das Geld dem Südstadtbüro zur Förderung der Lebensqualität durch ein verbessertes Umfeld.

19.08.2018