Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Eulenmarkt-Konzept: Peiner Politiker sind optimistisch
Stadt Peine Eulenmarkt-Konzept: Peiner Politiker sind optimistisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 20.07.2018
In den vergangenen Jahren zählte der Eulenmarkt Tausende Besucher. Quelle: Archiv
Anzeige
Peine

Nach reichlich Wirbel Anfang des Jahres soll mit einem veränderten Konzept im September nun doch der Peiner Eulenmarkt gefeiert werden (PAZ berichtete). Da die zwischenzeitliche Absage des traditionellen Stadtfestes ein echtes Politikum war, fragte die PAZ Vertreter der beiden größten Fraktionen im Peiner Stadtrat, was sie von den neuen Ideen halten.

„Etwas kompakter, etwas regionaler, neue Programmpunkte – diese Mischung könnte gut funktionieren“, zeigte sich der SPD-Fraktionsvorsitzende Dietmar Meyer optimistisch im Hinblick auf die angekündigten Veränderungen. Viele Akteure hätten ihre Ideen eingebracht, auch die Politik sei sehr eng eingebunden gewesen.

Das neue Konzept stehe – und nun seien die Bürger auch ein wenig in der Pflicht. „Die Peiner müssen nun zeigen, dass sie ein Stadtfest wollen“, sagte Meyer. Nach dem Fest könne man sich dann erneut zusammensetzen und mögliche weitere Verbesserungen diskutieren.

Ähnlich sieht es Thorge Karnick, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion. „Ich freue mich ungemein, dass der Eulenmarkt durch eine gemeinsame Kraftanstrengung gerettet werden konnte“, so der Christdemokrat. Bei den vielen Gesprächen habe es etliche Ideen gegeben, von denen viele auch umgesetzt wurden.

„Das diesjährige Stadtfest biete für jede Generation etwas, durch das kleinere Veranstaltungsgebiet kann man als Besucher schneller zwischen den Programmpunkten wechseln“, sagte Karnick. Und auch er rief die Fuhsestädter auf, dem runderneuerten Eulenmarkt eine Chance zu geben. „Es ist ein Fest von Peinern für Peiner – und ich freue mich schon sehr auf dieses Stadtfest“, so der Ratsherr abschließend.

Von Tobias Mull

Jetzt ist es amtlich: Das zuständige Landesamt für Bergbau (LBEG) hat grünes Licht für die Einleitung des umstrittenen Assewassers in das stillgelegte Bergwerk Bergmannssegen-Hugo in Sehnde gegeben. Künftig könnten somit Lastwagen mit der Lauge aus dem Atommülllager durch den Landkreis Peine fahren.

19.07.2018

Auch in diesem Jahr sucht die PAZ wieder die schönsten Urlaubsbilder der Leser – und zahlreiche Fotos haben die Redaktion bereits erreicht.

19.07.2018

Machen Sie mit und gewinnen Sie: Die PAZ verlost zweimal zwei Karten für die aktuelle Show „Appartement“, die bis zum 2. September im GOP-Varieté-Theater an der Georgstraße in Hannover läuft. Es ist ein artistisches Spektakel mit französischem Charme über die hohe Kunst des kultivierten Zusammenlebens.

19.07.2018
Anzeige