Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Erstsemester beginnen Studium in Peine
Stadt Peine Erstsemester beginnen Studium in Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 02.10.2018
Bürgermeister Saemann begrüßte sowohl die Studierenden als auch Vertreter der Hochschule. Quelle: Antje Ehlers
Peine

Ab sofort ist Peine ein Hochschulstandort. Am 2. Oktober startete das erste Semester des dualen Studienganges „Soziale Arbeit“ der privaten Hochschule IUBH Hannover in der Außenstelle Peine. Im Unternehmenspark II an der Woltorfer Straße hat die Hochschule in den letzten Wochen alle Voraussetzungen geschaffen, um den 15 Studierenden angemessene Studienbedingungen zu bieten.

Studiengang mit Zukunft

So begrüßte Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) die Vertreter der Hochschule und vor allem die Studenten. „Ich bin sehr stolz darauf, dass sich hier in Peine eine Hochschule etablieren möchte“, sagte Saemann und freute sich, auch bei der Stadtjugendpflege einen Studienplatz zur Verfügung stellen zu können. Aufgrund des zunehmenden Bedarfs an Sozialpädagogen und Sozialarbeitern sei der Studiengang sehr zukunftsträchtig.

Der Erste Kreisrat Henning Heiß verglich die Kooperation mit der Hochschule mit einem zarten Pflänzchen, welches vorsichtig gepflegt werden müsse, um gedeihen zu können. Er lobte das Engagement von Sozialdezernent Dr. Detlef Buhmann, der die Zusammenarbeit vorangetrieben habe. Und er machte die Bedeutung der Ausbildung für die Jugendlichen deutlich: „Jeder Einzelne von Ihnen wird in diesen Zeiten und auch in der Zukunft gebraucht!“

Auch Professor Dr. Kurt Jeschke, Prorektor Unternehmensprogramme, begrüßte die Studenten und sprach ihnen Glückwünsche zur Entscheidung von sowohl Studienart als auch Studienort aus. „Für Sie öffnet sich jetzt eine neue Welt“, sagte er und versprach eine persönliche und bestmögliche Begleitung durch die kommenden dreienhalb Jahre. Mario Fromm als Hochschulstandortleiter Hannover schloss sich diesen Worten an und würdigte das Interesse und die gute Zusammenarbeit mit Stadt und Landkreis Peine.

„Jetzt geht es endlich los“

„Jetzt geht es endlich los“, freute sich Studentin Theresa Bokelmann, die ihren Praxisteil als eine von fünf Studentinnen beim Landkreis Peine absolvieren wird. Sie „wollte schon immer mit Menschen arbeiten“, wie sie sagt, und erhofft sich neben dem Lernen auch viel Spaß.

Nils Waymann hingegen kommt bereits aus der Praxis. Er hat eine Ausbildung zum Erzieher absolviert, einige spezielle Zusatzausbildungen gemacht und war mehrere Jahre beim Kinderschutzbund tätig. „Jetzt kann ich in Peine bleiben, habe die Chance auf eine noch bessere Qualifizierung und kann das machen, was ich schon immer wollte“, fasste er die Vorteile seines wohnortnahen Studienortes zusammen.

Von Antje Ehlers

Premiere: Der erste Peiner Hospiz- und Palliativ-Care-Tag findet am 7. November im Forum statt. Dort gibt es außer Vorträgen auch Workshops zu Themen wie Betreuung Sterbender oder Ethik in der Palliativmedizin.

02.10.2018

Raubüberfall auf die Esso-Tankstelle in Peine: Am Montagabend gegen 20 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter Geld in bislang unbekannter Höhe geraubt.

02.10.2018

Fernsehhelden einmal live auf der Bühne sehen: Der Kulturring machte es mit der Aufführung von „Feuerwehrmann Sam – Rettet den Zirkus!“ möglich. Die Musicaldarsteller gestalteten einen erlebnisreichen Nachmittag.

02.10.2018