Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Eröffnungsfeier der Tagesstätte im UPP II

Kita Schatzkiste Eröffnungsfeier der Tagesstätte im UPP II

Große Eröffnungsfeier im Unternehmenspark II: Die langersehnte Kita Schatzkiste an der Woltorfer Straße 77K hat ihren Betrieb aufgenommen und wurde gestern der Öffentlichkeit vorgestellt.

Woltorfer straße 77k 52.3209 10.24716
Google Map of 52.3209,10.24716
Woltorfer straße 77k Mehr Infos
Nächster Artikel
Zwei schwere Unfälle unter Alkoholeinfluss

Bei der Eröffnungsfeier: Bürgermeister Klaus Saemann richtete ein Grußwort an Eltern, Erzieher und Vertreter aus der Politik.

Peine. Große Eröffnungsfeier im Unternehmenspark II: Die langersehnte Kita Schatzkiste an der Woltorfer Straße 77K (ehemaliger Gäbler-Bungalow) hat ihren Betrieb aufgenommen und wurde gestern der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bürgermeister Klaus Saemann und Kita-Leiterin Katja Keunecke

Bürgermeister Klaus Saemann und Kita-Leiterin Katja Keunecke.

Quelle: Michaela Gebauer

Nachdem im vergangenen Jahr klar geworden war, dass Peine eine weitere Kita benötigt, ging es Schlag auf Schlag: Nach einer sechswöchigen Planungszeit wurde das Gebäude innerhalb von fünf Monaten kindgerecht für 205 000 Euro umgebaut.

Inzwischen ist die Kita schon zu einem kleinem Lebensmittelpunkt für die Jüngsten geworden: Seit Januar wird dort getobt, gelacht und gespielt. „Wir haben uns alle sehr gut eingelebt“, lobt der Erzieher Christian Warecka, der für eine von drei Gruppen zuständig ist. In den Morgenstunden sind etwa 32 Kinder in zwei Gruppen vor Ort. Ab 13 Uhr wird gewechselt. Dann können sich weitere 25 Kinder in den Räumen der Kita Schatzkiste austoben. Betreut werden sie von fünf Erziehern, einer Springerin und eine Sprachförderkraft.

Die Kita-Kinder bei der Aufführung

Die Kita-Kinder bei der Aufführung.

Quelle: Michaela Gebauer

„Der Schwerpunkt unserer Kita liegt auf Sprache und Musik“, sagt die Einrichtungsleiterin Katja Keunecke. „Denn mit Liedern ist es einfacher, eine Sprache zu erlernen.“ Dabei bezieht sie sich allerdings keineswegs auf das Vorurteil, dass der Kindergarten ausschließlich für Flüchtlingskinder sei. „Prozentual gesehen haben wir hier weniger Flüchtlingskinder als in einigen anderen Peiner Kitas“, betont Bürgermeister Klaus Saemann, in bezug auf das Einzugsgebiet der Kita. Schließlich befindet sich gegenüber der Einrichtung in unmittelbarer Nähe des ehemaligen Flüchtlingsheim am UPP II und in der Nähe des Heimes am Lehmkuhlenweg.

Die Kita Schatzkiste im UPP II wird sehr gut angenommen

Die Kita Schatzkiste im UPP II wird sehr gut angenommen.

Quelle: Michaela Gebauer


Von Michaela Gebauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?