Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Erinnerung an die Taufe beendet die Bibelwoche

Peine Erinnerung an die Taufe beendet die Bibelwoche

„Das neue Leben durch Christus“ war der Titel eines Schriftgesprächs im Gemeindehaus St. Jakobi. Es bildete den Abschluss der Bibelwoche mit Superintendentin Christa Gerts-Isermeyer und Pfarrer Thomas Blumenberg.

Voriger Artikel
Berufsinfobörse am Silberkamp-Gymnasium
Nächster Artikel
Ford Escord brennt nach Funkenflug in Telgte aus

Kleine Geschenke erinnern an die Taufe: Im Gemeindehaus von St. Jakobi wurde über eine Passage aus Paulus’ Brief an die Epheser gesprochen.

Quelle: Isabell Massel

Peine. Zum 29. Mal fand die Veranstaltung der evangelischen und katholischen Kirche sowie der Stadtmission und der Freikirche Peine statt. Passend zum „Jahr der Taufe“ war der Text ausgewählt: Im Epheserbrief beschreibt Paulus sein Leben mit und ohne Christus. Und er erklärt, dass nicht Leistungen, sondern Gottes Gnade zum Christsein führen. „Der Text bezieht sich unausgesprochen auf die Taufe“, erklärte Gerts-Isermeyer.

Der Glaube an Gott sei die größte Kraftquelle, die ein Mensch haben könne, meinte eine Besucherin. Allerdings wurde eingewendet, dass es vielen Menschen heutzutage schwerfalle, zu glauben oder darüber zu sprechen.

Auch über die Zweiteiligkeit des Textes – das alte Leben in Sünde und das neue mit Jesus – machten sich die Anwesenden Gedanken. „Ich sehe keinen Widerspruch“, sagte eine Besucherin. Licht und Schatten gehörten zusammen. Allerdings müsse man Gottes Gnade annehmen, meinte Pfarrer Blumenberg. Wer „Nein“ sage, dem könne nicht geholfen werden.

An die Taufe als Geschenk Gottes müsse immer wieder erinnert werden, meinte die Superintendentin. Daher kam das 450 Jahre alte Taufbecken der Jakobi-Kirche zum Einsatz. Jeder Besucher wurde mit Wasser aus dem Becken gesegnet: „Du bist getauft, Gott segne dich auf deinem Lebensweg“, sagte die Superintendentin zu jedem. Zum Abschied gab es ein „Gottesgeschenk“ mit einem guten Wort und etwas Schokolade.

Ende März sollen solche Päckchen mit roter Schleife auch an Passanten in der Fußgängerzone überreicht werden. Konfirmanden haben die Geschenke gebastelt – als Erinnerung an die Taufe.

fl

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr