Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Erbsensuppenverkauf: Lange Menschenschlange
Stadt Peine Erbsensuppenverkauf: Lange Menschenschlange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 02.12.2018
Erbsensuppen-Verkauf für den guten Zweck: Veit Höver (roter Pullover) versorgte die Peiner mit dem leckeren Essen. Quelle: Nicole Laskowski
Peine

Fleischermeister Heinz Böhnisch hatte wieder seine leckere Erbsensuppe gekocht und viele Hungrige kamen, um für den guten Zweck zu schlemmen. Schließlich geht der Erlös aus dem Verkauf an den Verein „Keiner soll einsam sein“ zur Ausrichtung der Heiligabendfeier im Forum.

500 Liter Suppe

500 Liter der wärmenden Suppe gingen bei sonnigem und mildem Wetter weg wie nichts. Den Verkauf übernahmen PAZ-Chefredakteur Dirk Borth und Redaktionsleiter Thomas Kröger gemeinsam mit Elektromeister Veit Höver, der wie gewohnt lautstark zum Kauf animierte. Zur Unterstützung waren auch Bürgermeister Klaus Saemann, Bürgerkönig Arnd Laskowski, Bürgerschaffer Thomas Weitling und Schützengilde-Hauptmann Andreas Höver, dabei.

Geduldig wartete man in der Schlange auf die Suppen-Ausgabe. Quelle: Nicole Laskowski

Die leckeren „Peiner Weißen“ – spezielle Würstchen - gehören zur Erbsensuppe am ersten Adventssonnabend einfach dazu, gibt es sie doch nur an diesem Tage. 1200 Stück gingen über den Tresen. Als kurzfristig ein kleiner Suppenengpass entstand, gab es sie auch für die Wartenden mal als Probiersnack. Den Besuchern schmeckte es wunderbar. Viele nahmen wettergeschützt gleich im Zelt Platz, um sich die heiße Suppe schmecken zu lassen. Andere brachten Töpfe und Dosen mit, um die Leckerei mit nach Hause zu nehmen. „Ich komme immer sehr gerne hierher und finde die Veranstaltung sehr gelungen. Keiner möchte wohl den Erbsensuppenverkauf missen. Er ist eine schöne Tradition und dient dem guten Zweck“, freute sich Peines ehemaliger Bürgermeister Michael Kessler, der geduldig in der langen Schlange wartete.

Die schönsten Bilder vom Erbsensuppen-Verkauf vor der St.-Jakobi-Kirche.

Neben dem Stand der PAZ boten die Damen des Inner-Wheel-Serviceclubs Peine/Lehrte ihre Adventskalender an. Deren Erlös geht wie schon seit einigen Jahren zum Teil auch an „Keiner soll einsam sein“. Wer es lieber süß mochte, konnte Kuchen essen, der von der Oskar-Kämmer-Schule gestiftet worden war. Fleißige Auszubildende verkauften ihn und boten dazu auch Kaffee und Glühwein an.

Spende an KSES

Wer KSES unterstützen möchte, kann eine Spende auf das Konto bei der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine mit der IBAN DE 09 2595 0130 0002 7110 00 überweisen.

Von Nicole Laskowski

Großartige Ensemblemusik und wunderbare Einzelstücke: Das Konzert junger Künstler der Kreismusikschule Peine bot in der Aula des Ratsgymnasiums am Samstag ein sehr anspruchsvolles Programm.

02.12.2018

Am ersten Adventswochenende war in der Peiner Innenstadt so einiges los. Vor der St.-Jakobi-Kirche gab es neben Erbsensuppe für den guten Zweck auch noch einen Stand der Aids-Hilfe, die Spenden sammelte. Und viele weitere Aktionen.

05.12.2018

Tiefausläufer über Deutschland: Der 1. Advent präsentiert sich im Kreis Peine grau und überwiegend regnerisch. Ob das Wetter so weitergeht, verrät Wetterexperte Nico Wehner im Video.

02.12.2018