Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Entwarnung: Keine Bombe bei Röchling!

Woltorfer Straße Entwarnung: Keine Bombe bei Röchling!

Peine. Der Blindgängerverdacht auf dem Grundstück der Firma Röchling in der Woltorfer Straße in Peine hat sich nicht bestätigt. Es ist ein anderer, ungefährlicher metallischer Gegenstand gefunden worden, teilte die Stadt Peine mit. Gleichzeitig gab die Behörde Entwarnung. Die angekündigte Absperr- und Evakuierungsmaßnahmen am kommenden Sonntag, 28. August 2016, sind daher nicht erforderlich.

Voriger Artikel
Langkopf-Brache: Kessler nimmt Stellung
Nächster Artikel
Blaualgen: Starke Belastung am Wehnser See

Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes und einer Privatfirma an der Fundstelle.

Bürgermeister Michael Kessler bedankte sich bei allen Mitwirkenden für die Unterstützung sowie die konstruktive und reibungslose Zusammenarbeit. "Die Stadt Peine wünscht allen Peiner Einwohnern und Einwohnerinnen sowie Beschäftigten ein schönes und erholsames Wochenende", schreibt Stadt-Sprecherin Petra Neumann. Wäre eine Bombe gefunden worden, hätten 560 Peiner ihre Häuser verlassen müssen, darunter rund 160 Flüchtlinge.

Bei Bauarbeiten auf dem Röchling-Gelände war bereits am 10. August in 5 bis 6 Meter Tiefe eine "Anomalie" entdeckt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?