Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Endlager-Sicherheit: Von Berlepsch wird zweiter Geschäftsführer
Stadt Peine Endlager-Sicherheit: Von Berlepsch wird zweiter Geschäftsführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.06.2018
Sitz der DBE-Technology an der Eschenstraße in Peine – unter einem Dach mit der BGE. Quelle: Archiv
Peine

Die Gesellschafterversammlung der DBE Technology hat jetzt einen zweiten Geschäftsführer berufen: Es ist Dr. Thilo von Berlepsch, der nun gemeinsam mit Dr. Jürgen Krone die Geschäfte führt.

Neuer DBE-Geschäftsführer: Dr. Thilo von Berlepsch stht nun mit an der Spitze der Peiner BGE-Tochter. Quelle: BGE /DBE

In Abstimmung mit dem Gesellschafter, dem Bundesumweltministerium, wird angestrebt, dass Dr. Thomas Lautsch, der technischer Geschäftsführer der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) ist, nach dem Ausscheiden von Krone in die Geschäftsführung berufen wird. Krone geht demnächst in den Ruhestand.

Tochtergesellschaft der BGE

Die DBE Technology ist eine 100-prozentige Tochter der BGE und wird nach Eintrag ins Handelsregister in BGE Technology umbenannt. Die DBE Technology ist in den Feldern internationale Kooperationen und Projekte, Forschung und Entwicklung sowie Endlagersicherheit tätig.

Dr. Thilo von Berlepsch ist seit 2012 im Unternehmen tätig. Der 49-jährige Maschinenbauingenieur ist für das Geschäftsfeld „Internationale Projekte“ verantwortlich. In seiner Tätigkeit als Geschäftsführer wird er weiterhin für die internationale Ausrichtung zuständig sein.

„Großes Geschick bewiesen“

Sein Geschäftsführerkollege Krone freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht ihm alles Gute: „Thilo von Berlepsch hat in der Vergangenheit in der Führung des internationalen Geschäftsfeldes großes Geschick bewiesen. Ich bin sicher, dass er dies auch auf dem neuen Posten fortführen wird.“

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) sucht einen Standort für ein Endlager für hoch radioaktive Abfälle und baut das Endlager Konrad für schwach- und mittelradioaktive Abfälle. Die BGE hält das Endlager Morsleben bis zur Stilllegung offen und plant die Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse II.

Die BGE ist eine bundeseigene Gesellschaft im Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums. Geschäftsführer sind Dr. Ewold Seeba (kommissarischer Vorsitzender), Professor Dr. Hans-Albert Lennartz (kaufmännisch) und Dr. Thomas Lautsch (technisch).

Von Michael Lieb

Heute schwer vorstellbar, aber die Älteren werden sich erinnern: Durch die Peiner Südstadt führte jahrzehntelang eine Hochbahnstrecke, auf der flüssiges Roheisen von Ilsede nach Peine transportiert wurde.

13.06.2018

Ein nacktes Gesäß, 181 Verdachtsfälle, davon 105 auf Mindestlohn-Unterschreitung, registrierte der Zoll bei einer Schwarzarbeit-Kontrolle im Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe im Kreis Peine, in Braunschweig, Göttingen und Hildesheim.

16.06.2018

Energydrinks und Zigaretten: Das war die Beute von Einbrechern, die am Montag oder Dienstag in einen Bürocontainer einstiegen. Zuvor hatten die unbekannten Täter ein Fenster aufgebrochen.

13.06.2018