Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Elternvertreter fordern neue Grundschule in Stederdorf

Stederdorf Elternvertreter fordern neue Grundschule in Stederdorf

Stederdorf. Elternvertreter fordern eine neue Grundschule in Stederdorf. Bei der Informationsveranstaltung waren sich der Schulvorstand und Ortsrat einig: eine räumliche Aufstockung der Schule ist dringend notwendig.

Voriger Artikel
Trickbetrüger legen Seniorin (93) herein
Nächster Artikel
Konzert im Forum: Kristóf Baráti und das Kammerorchester begeisterten

Die Grundschule in Stederdorf ist zu klein: Etwa neun Räume fehlen um den Normalbetrieb der dreizügigen Schule zu decken. Jetzt ist ein möglicher Neubau im Gespräch.

Quelle: ck

„Im Normalbetrieb der Grundschule Stederdorf fehlen mindestens neun Räume“, sagt Elternrat-Mitglied Bernd Hillegeist. Der Werkraum ist beispielsweise nicht für die großen Klassen ausgelegt.

„Etwa 99 Prozent der Eltern haben sich für einen Neubau ausgesprochen“, so Hillegeist. Denn: Das Gebäude sei nicht lärmgedämmt und die Schüler würden den ganzen Tag die Handwerker hören. „Die zweijährigen Bauarbeiten für eine Erweiterung würden zudem den Schulhof deutlich verkleinern“, sagt der Elternvertreter. Und dieser sei sowieso schon für die gesamte Schülerschaft zu klein.

Außerdem heißt es, dass der Anbau zwischen vier und fünf Millionen Euro kosten solle. Also genauso viel wie ein Neubau. Da zudem inklusive Beschulung und eine Ganztagsbetreuung gefordert seien, müsse ein Schulentwicklungskonzept ausgearbeitet werden, sagt stellvertretender Orstbürgermeister Holger Hahn (SPD). So solle das Thema in Folgegesprächen weiter aufgegriffen werden und mehrere Gremien durchlaufen.

„Wir sind zuversichtlich, dass eine neue Schule gebaut wird - Wenn nicht, werden wir stärker aktiv“, so Hillegeist abschließend.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?