Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Eixer See: Vandalismus an der DRLG-Station

Eixe Eixer See: Vandalismus an der DRLG-Station

Ärger bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Peine: Unbekannte haben die Station am Eixer See mit Farbe beschmiert. Laut dem zweiten Vorsitzenden Carsten Lutz hat die Zahl der Sachbeschädigungen in den letzten Jahren massiv zugenommen.

Voriger Artikel
Mit dem Stern voran hinaus in die Welt
Nächster Artikel
Bunte Farbenpracht statt lauter Böller

Begutachteten gestern den Schaden (v.l.): Carsten Lutz und Martin Fickert.

Eixe. „Vor einiger Zeit wurde auf unserer Bootsrutsche ein Feuer gemacht. Im Sommer gab es an der Station einen Einbruchsversuch“, so Lutz. Nun prangt auf der Seitenwand des Gebäudes ein großes Graffiti. Ein naher Tisch ist ebenfalls beschädigt.

Die Tat ereignete sich zwischen Sonntag, 18. Dezember, um 15 Uhr und Montag, 26. Dezember, um 10 Uhr. „Wir haben den Schaden entdeckt, als wir uns zum Weihnachtstauchen getroffen haben“, erklärt der DLRG-Vorsitzende Martin Fickert.
„Seit etwa vier Jahren wird es mit dem Vandalismus deutlich schlimmer“, so Lutz. „Scheinbar fehlt der Respekt vor fremdem Eigentum.“

Doppelt ärgerlich ist der Vorfall, weil die DLRG-Mitglieder ihre Arbeit ehrenamtlich machen. „Rettungswache zu halten, ist völlig in Ordnung. Aber gleichzeitig gegen Vandalismus kämpfen zu müssen – das ist Mist“, sagt Fickert. Wie hoch der Schaden diesmal ist, ist noch unbekannt. „Ärgerlich ist, dass die Täter auch über die Backsteine gesprüht haben“, erklärt Lutz.

Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten, sich unter  05171/9990 bei der Peiner Polizei zu melden.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr