Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Einwohner-Trend: Häuser-Leerstand droht

Kreis Peine Einwohner-Trend: Häuser-Leerstand droht

Das Risiko für Hauseigentümer oder Vermieter, dass ihre Immobilie leersteht, wird in Hohenhameln bis zum Jahr 2025 am deutlichsten steigen. Bei etwa gleichbleibendem Bestand an Immobilien wird die Zahl der Bevölkerung deutlich um mehr als 15 Prozent sinken – ähnlich schlecht sieht es in Ilsede aus.

Voriger Artikel
Vorwurf: Messer in Bauch gerammt
Nächster Artikel
„Wir verspielen eine große Chance beim Peiner Bad“

Peine . Relativ gute Prognosen gibt es dagegen für die gegenüberliegende Seite des Landkreises. In Wendeburg ist das Risiko für Leerstand außerordentlich gering, denn dort wird die Bevölkerungszahl sehr stabil bleiben. Diese Prognose machte gestern die NBank, die umfangreiches Zahlenmaterial gesammelt und ausgewertet hat.

Im Mittelfeld bei der Risikobetrachtung liegen Peine, Edemissen, Lahstedt und Vechelde, während es in Lengede besser aussieht, aber nicht so gut wie in Wendeburg. Insgesamt schneidet der Landkreis Peine im Vergleich mit südlichen Nachbarkreisen gut ab, weil dort die Entwicklungen zum Teil viel schlimmer sind.

Beachten muss man bei Rückschlüssen aus den Zahlen, dass sich die Preise für Immobilien meistens an der konkreten Lage eines Hauses oder einer Wohnung orientieren und erst dann an den generellen Markttrends von Angebot und Nachfrage. Bei der aktuellen Bevölkerungs-Entwicklung im Landkreis Peine haben die Experten der Bank festgestellt, dass der Kreis im Jahr 2008 bei 1077 Geburten 1540 Sterbefälle hatte – allein durch diese Differenz sinkt die Einwohnerzahl. Verstärkt wird der Trend durch die Zahl der Wegzüge, die um etwa 500 über der der Zuzüge liegt.

In der Studie der Bank kommen die Analytiker zu dem Schluss, dass die Baulandpreise im Kreis Peine sehr stabil sind und sich knapp unter 70 Euro pro Quadratmeter bewegen. In der Statistik werden auch Aussagen über die Entwicklung der Beschäftigung gemacht. Dabei steht Peine relativ gut da, es wird nur ein kleiner Rückgang vorhergesagt.

Jörg Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr