Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Ein Verletzter bei Auffahrunfall
Stadt Peine Ein Verletzter bei Auffahrunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 20.09.2018
Symbolbild Quelle: Archiv
Peine

Schon wieder hat es auf der Autobahn A2 gekracht: Am Donnerstagvormittag, etwa um 9.35 Uhr, gab es auf der Autobahn A2 einen Auffahrunfall zwischen Peine und Hämelerwald in Fahrtrichtung Hannover. Beteiligt waren drei Lastkraftwagen. Der 48-jährige litauische Fahrer eines Kühltransporter hatte wahrscheinlich aus Unachtsamkeit das Ende eines Staus übersehe. Er fuhr auf einen am Stauende stehenden weiteren Lkw auf. Durch den Aufprall wurde dieses Fahrzeug in einer Kettenektion auf einen weiteren LKW aufgeschoben wurde.

Glücklicherweise wurde nur ein Fahrer verletzt

Großes Glück hatten die beideren Fahrer der vorderen Lkws – sie blieben unverletzt. Der litauische Fahrer erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in die Medizinische Hochschule nach Hannover gebracht, teilte Stefan Weinmeister, Pressesprecher der Autobahnpolizei Braunschweig, mit.

Verkehr wurde über Parkplatz abgeleitet

Zunächst war die Autobahn voll gesperrt, die Sperrung Konnte jedoch im Verlauf der Bergungsarbeiten teilweise in eine einspurige Verkehrsführung umgewandelt werden. Der Verkehr wurde zeitweise über den Rastplatz Röhrse abgeleitet. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Mittagszeit an, am frühen Nachmittag hatte sich der Verkehr wieder normalisiert.

Von ane

Durch sogenannte soziokulturelle Teilhabeleistungen soll finanziell schlecht gestellten Kindern und Jugendlichen ermöglicht werden, an Freizeitaktivitäten teilzunehmen. Doch es gibt Kritik an der Bewilligungsquote.

19.09.2018

Die Ergebnisse der aktuellen Schuleingangs-Untersuchungen des Landkreises (PAZ berichtete) ziehen immer weitere Kreise. Kreis-Sozialdezernent Dr. Detlef Buhmann hat nun die enormen Unterschiede zwischen der Kernstadt und übrigen Kreis-Kommunen hervorgehoben und die Stadt zum Handeln aufgefordert.

19.09.2018

Gräber als Doppelstellen, die Lichtung für kleine Seelen und die sogenannte rückfahrbare Pflege: Beim Aktionstag auf dem Friedhof an der Gunzelinstraße bekamen die Teilnehmer interessante Informationen.

19.09.2018