Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Ehrung für langjährige Mitglieder
Stadt Peine Ehrung für langjährige Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 28.03.2018
Ehrung bei der GEW: Die Gewerkschaft bedankte sich bei langjährigen Mitgliedern. Quelle: GEW Peine
Anzeige
Peine

In seinen Ausführungen machte Möhle,auch dem Schulausschuss in Hannover angehört, deutlich, dass es wichtig sei, die Schule für 2040 zu planen. Dazu soll es zwei oder drei Regionalkonferenzen mit Experten sowie Beteiligten geben. Im Anschluss sei eine Bildungskonferenz geplant. Zu klärende Fragen seien etwa, dass es im OECD-Vergleich zu wenig Ressourcen und Lehrkräfte gibt, auch über die Bezahlung müsse nachgedacht werden. Möhle sprach das „vernetzte Lernen“ an, denn 15 Prozent der jungen Menschen hätten weder einen Schul- noch Berufsabschluss. Aus lokaler Sicht müssten die Berufsschulen gestärkt werden, die Ausbildung dort sei sehr bedeutsam für den Erhalt der kommunalen Infrastruktur.

Zuvor hatte Kreisvorsitzender Hans-Jürgen Glapa auf den Koalitionsvertrag von CDU und SPD hingewiesen, bei dem es unter anderem heißt: „Lehrkräfte benötigen gute Arbeitsbedingungen sowie eine angemessene Bezahlung und müssen Wertschätzung erfahren.“ Die GEW werde diese Aussagen kritisch hinterfragen und Fortschritte anmahnen.

Musikalisch umrahmt wurde die Zusammenkunft vom „Trio infernale“ mit Klaus Perger, Günter Szemkus und Petra Nocker. Quelle: GEW Peine

Musikalisch umrahmt wurde die Zusammenkunft vom Trio infernale mit Klaus Perger, Günter Szemkus und Petra Nocker. Zum Abschluss gab es ein Büfett, die 40 Anwesenden diskutierten noch lange über die Schulpolitik in Niedersachsen.

Die Geehrten bei der GEW

25 Jahre: Sven Baumert, Horst Matzel, Peter Wolters, Inge Roffmann, Anna Katharina Wanke, Ulrike Jäger, Marion Kothe, Annekathrin Bürger, Dörthe Borchers.

40 Jahre: Birgid Hoppe, Günter Szemkus, Hans-Peter Mecking, Liesel Bonewtz, Helmut Gülzau, Wolfgang Schaper, Andreas Poser, Wolfgang Pyka-Klie, Marie-Luise Wardin, Dirk Franz, Gabriele Müller, Peter Gläser, Isolde Demmig, Ingrid Wojcieszek.

50 Jahre: Gisela Grebenstein, Walter Künnecke, Jürgen Steinmann, Lydia Meyer, Peter Merker, Jürgen Meves, Ursula Stöger.

60 Jahre: Teofil Busse, Herwart Prudlo.

65 Jahre: Irmgard von Kurzynski.

Von Alex Leppert

Der SPD-Ortsverein Woltorf setzt sich für einen Neubau einer Ganztagsschule in der Ortschaft ein, sofern eine Ganztagsbetreuung von den Eltern gewünscht werde. Für den Standort Woltorf und einen Neubau gebe es viele Argumente, die die Vorsitzende Heike Wohltat in einem offenen Brief erläutert.

24.03.2018

Am Samstagvormittag hatte ein aus Polen stammender Mann versucht im REWE-Supermarkt in Lengede zwei Falschen Wodka zu stehlen. Die herbeigerufene Polizei stellte bei der Überprüfung der Identität fest, dass der Mann in seiner Heimat Polen per EU-Haftbefehl gesucht wird.

24.03.2018

Hubertus Heil ist neuer Bundesminister für Arbeit und Soziales. Die PAZ sprach mit dem SPD-Abgeordneten aus Peine über seinen Start im neuen Amt, die Probleme in der Region, Strategien gegen den drohenden Pflegenotstand und mögliche Dieselfahrverbote.

24.03.2018
Anzeige