Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Drei Verletzte nach Wende-Manöver auf der B444
Stadt Peine Drei Verletzte nach Wende-Manöver auf der B444
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 19.02.2018
Im Einsatz: Die Polizei musste die B 444 zeitweise voll sperren.  Quelle: Archiv
Stederdorf

 Auf der Bundesstraße 444 zwischen Stederdorf und Edemissen kam es am Freitag gegen 16 Uhr kurz hinter dem Mühlenkreisel zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Drei Menschen wurden leicht verletzt.

Ein 36-jähriger Fahrer war mit seinem Citroën Berlingo unterwegs Richtung Edemissen, wollte hinter dem Mühlenkreisel allerdings wenden und zurück in Richtung Stederdorf fahren. Dabei übersah er die 76-jährige Fahrerein eines Toyota Yaris, die Richtung Edemissen fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Autos.

Neben den beiden Fahrern wurde auch die 30-jährige Beifahrerin im Citroën leicht verletzt. Zwei Kinder (zwei und vier Jahre), die sich auf den Rücksitzen des Wagens befanden, blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Alle Beteiligten konnten sich selbst aus den beschädigten Fahrzeugen befreien. Die drei Leichtverletzten wurden vorsorglich mit dem Rettungswagen in das Klinikum Peine eingeliefert.

Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 15 000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde die B 444 zeitweise voll gesperrt, dabei kam es im einsetzenden Feierabendverkehr zu Verkehrsbehinderungen. Außer der Polizei aus Peine und Edemissen waren auch Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes aus Peine am Einsatzort.

Von Alex Leppert

Stadt Peine Nach Einbruch bei den Telgter Schützen - Otto Degering schenkt Verein sein Luftgewehr

„Einbruch im Schießstand des Schützenvereins Telgte“: Als Otto Degering aus Sievershausen den Artikel dazu in der PAZ entdeckte, wollte er helfen. Da auch vom Diebstahl dreier Luftgewehre berichtet wurde, entschied er sich, dem Verein sein Luftgewehr zu schenken.

19.02.2018

Achtung: Am Donnerstag kam es im Landkreis Peine wiederholt zu mehreren Anrufen durch falsche Polizisten, zumeist an ältere Personen.

19.02.2018

Leonore Muschter ärgert sich: Zum wiederholten Mal ist Mitte Januar ein Autofahrer in die Abgrenzung ihres Grundstückes an der Südstraße in Schmedenstedt gefahren, hat Zaun und Mauer schwer beschädigt und sich anschließend vom Unfallort entfernt.

19.02.2018