Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Drei Verletzte bei Zusammenstoß auf B 65

Unfall B 65 Drei Verletzte bei Zusammenstoß auf B 65

Das hat gekracht: Beim Linksabbiegen übersah die 52-jährige Fahrerin eines Ford-Transit-Kleinbusses eine entgegenkommende Opel-Fahrerin aus Hohenhameln. Die Fahrerin des Behinderten-Transporters wollte laut Polizei-Sprecher Stefan Rinke mit ihrem Fahrzeug von der Bundesstraße 65 in Richtung Handorf abbiegen. Die 18-Jährige im Opel konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Voriger Artikel
Tödlicher Unfall: Freispruch
Nächster Artikel
Auf Tuchfühlung mit Solisten

Drei Leichtverletzte und zwei schrottreife Fahrzeuge: Gestern Morgen hat es auf der Bundesstraße 65 am Abzweig nach Handorf gekracht.

Quelle: cb

Peine-Handorf. Der Transporter des Arbeiter-Samariter-Bundes war gerade auf dem Weg zu einem Kunden. „Es war ein Einsatz für den Behinderten-Fahrdienst“, sagt Stefan Flügge, Leiter der Abteilung Fahrdienst für Menschen mit Behinderung, der PAZ. Der Kleinbus hatte seinen Passagier noch nicht abgeholt. Flügge erklärt: „Wir haben sofort ein Ersatzfahrzeug zu unserem Kunden geschickt, der nur eine geringe Wartezeit in Kauf nehmen musste.“

Die Fahrerin des Transporters, die 18-Jährige aus Hohenhameln und ihr 43-jähriger Beifahrer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Zudem hatte sich auf der Straße eine Öllache ausgebreitet. Das Öl hat eine Spezialfirma gebunden. „Auch ein Verkehrsschild wurde umgefahren“, sagt Stefan Rinke. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr