Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Digitalrat: Wolfsburger sorgt mit seinem Outfit für Diskussionen
Stadt Peine Digitalrat: Wolfsburger sorgt mit seinem Outfit für Diskussionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 26.08.2018
Das Foto des Digitalrates: Rechts steht Ijad Madisch, in der Mitte Bundeskanzlerin Angela Merkel (grünes Jackett), links Bundesarbeitsminister Hubertus Heil. Quelle: Bundesregierung
Peine/Berlin

Bundesweit für Schmunzeln hat dieses Foto des Digitalrates rund um Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geführt. Der gebürtige Wolfsburger Ijad Madisch, Gründer des Wissenschaftsnetzwerks Research-Gate, stand – als einer der zehn berufenen Experten des Gremiums – im Bundeskanzleramt in Berlin in heller kurzer Hose und T-Shirt, mit roten Sneakers und Superman-Käppi, die Hände in den Hosentaschen. Es entspann sich eine Diskussion, ob man mit einem so legen Outfit bei einem Treffen mit der Kanzlerin auftreten darf.

Das sagt Minister Heil

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) aus Peine, der auch dem Digitalrat angehört, sieht die Debatte ganz gelassen. Er sagte der PAZ: „Wie man sich kleidet, ist meistens Geschmacks- oder Privatsache. Es ist mir aber auch nicht so wirklich wichtig, was Mitglieder des Digitalrates für Klamotten tragen, sondern, dass sie uns kluge Ratschläge und Hinweise zur Digitalpolitik geben. Ich habe Herrn Madisch als kreativen und klugen Kopf in den Beratungen kennengelernt. Es ist ein ausgezeichneter Mediziner und ein extrem erfolgreicher Start-Up-Unternehmer mit viele klugen Ideen. Als Minister trage ich persönlich im Dienst und bei offiziellen Anlässen meistens Anzug und Krawatte, weil es für mich zum Amt dazugehört. Aber auch das ist Ansichtssache. Ich muss allerdings manchmal schmunzeln, wenn ich in letzter Zeit erlebe, dass sich vermehrt vornehmlich ältere und konservative Politiker ohne Krawatte und mit neuem Look versuchen quasi als hippe Unternehmensgründer ,zu verkleiden’. Privat fühle ich mich in Jeans und Poloshirt am wohlsten.“

Von Thomas Kröger

Am Samstag, 8. September ist es wieder so weit: Das beliebte Roadster-Treffen des Roadster-Clubs Peine findet zum 27. Mal statt. Neben Spaß und Abenteuer wartet in der Fußgängerzone vor dem Härke-Ausschank am Gröpern die große PAZ-Sonderprüfung. Die Tour startet in Dollbergen, Abschluss ist auf dem Hof der Braumanufaktur Härke.

25.08.2018

Nach einer Großkontrolle im Umfeld einer Shisha-Bar am Echternplatz wurden zahlreiche Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hintergrund: In der jüngeren Vergangenheit gab es in dem Bereich Straftaten von erheblicher Bedeutung.

25.08.2018

In diesem Jahr findet der Peiner Eulenmarkt ohne die beliebte Traumparade statt. Nicht nur die Moderatorin Miriam Wilbert-Schunke, auch zahlreiche Stars zeigen sich enttäuscht. Die Veranstalter nennen zu hohe Kosten als Begründung für die Absage.

25.08.2018