Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Dieselstraßen-Verlängerung: Bau gestartet

Peine Dieselstraßen-Verlängerung: Bau gestartet

Die Arbeiten zum Bau der Verlängerung der Dieselstraße bis zur Caroline- Herschel-Straße im Stederdorfer Gewerbegebiet haben gestern begonnen. So sollen weitere Firmen-Flächen erschlossen werden. Die Kosten betragen
1,6 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Hightech auf dem Acker: Landwirtschaft der Zukunft
Nächster Artikel
Möglicher Verkauf: Unruhe bei Fiberweb

Gewerbegebiet Stederdorf: Die blaue Linie zeigt die geplante Verlängerung der Dieselstraße.

Quelle: A/mic

Peine. Stadt-Sprecherin Ulrike Laudien sagte: „Die Ostrandstraße wird an die verlängerte Dieselstraße angeschlossen. Für Radfahrer und Fußgänger wird eine gesonderte Anbindung von der Ostrandstraße zum Hesebergweg erstellt. Die Querung der neuen Straße wird über eine Anforderungsampel sichergestellt.“

Im Zuge des Straßenneubaus werden durch die Stadtentwässerung Peine Kanäle verlegt. Stadtwerke, Wasserverband und Telekom lassen Leitungen mit verlegen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende August 2012 dauern. Die Kosten für den Straßen- und Kanalbau belaufen sich auf 1,6 Millionen Euro.

Da die Bauarbeiten auf Ackerflächen zwischen dem Gelände der Firma Rausch und der Autobahn stattfinden, ist der Verkehr von den Bauarbeiten nur gering betroffen. Allerdings müssen Radfahrer und Fußgänger während der gesamten Bauzeit einen Umweg in Kauf nehmen, weil die Wegeanbindung vom Hesebergweg über die Rampe zur Ostrandstraße gesperrt ist.

Aus dem Hesebergweg kommend, müssen die Radfahrer und Fußgänger nach rechts die Heinrich-Hertz-Straße und dann die Spenglerstraße benutzen.

Auf Höhe des Praktiker-Baumarktes wird an der Dieselstraße während der Bauzeit ein Fußgängerüberweg eingerichtet, so dass die Querung von der Spenglerstraße auf den Geh-/Radweg der gegenüberliegenden Straßenseite der Dieselstraße gesichert ist. Dort wird der Geh-/Radweg der Ostrandstraße wieder erreicht. Die Umleitung in entgegen gesetzter Richtung erfolgt entsprechend.

Die Bushaltestelle am Ende der Dieselstraße wird wegen des provisorischen Fußgängerüberweges nicht mehr angefahren.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr