Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Diebe im Lehrbienenstand: „Ein herber Rückschlag“

Peine Diebe im Lehrbienenstand: „Ein herber Rückschlag“

Die Eingangstür halb aufgebrochen, eine Fensterscheibe eingeschlagen, ein Beamer samt Tonanlage verschwunden: Diebe sind am Wochenende in den Lehrbienenstand des Imkervereins Peine eingestiegen. Das neue Schulungszentrum auf dem Gelände der IGS Vöhrum ist erst vor knapp zwei Monaten eröffnet worden.

Voriger Artikel
Ein eher durchschnittlicher Seefahrer
Nächster Artikel
Hightech auf dem Acker: Landwirtschaft der Zukunft

Der Tatort: Durch ein Fenster stiegen die Täter ins Gebäude ein. Betina Gube und Wolgang Tostman sind schockiert. Zuvor hatten sich die Täter an der Tür versucht (kl. Foto).

Quelle: mic

Peine. „Für uns ist das ein herber Rückschlag“. sagt Wolfgang Tostmann, Leiter des Lehrbienenstandes. Die Gesamt-Investitionssumme für das Schulungszentrum in Höhe von 30 000 Euro habe der Verein über Jahre mühselig aus Mitgliedsbeiträgen zusammengespart. Der jetzt entstandene Schaden betrage mindestens 2500 Euro, sagt Tostmann.

Der Imker hatte den Stand am Freitagabend gegen 18 Uhr verlassen. Als er Samstagmittag gegen 12.30 Uhr zurück kam, fiel ihm zunächst der Schaden an der Tür auf, an der ein Aufhebel-Versuch offenbar scheiterte.

Zugang verschafften sich der oder die Täter schließlich über ein Fenster, indem sie die Scheibe einschlugen. „Der Beamer, der entwendet wurde, war fast neu, hatte einen Wert von etwa 1200 Euro“, sagt Tostmann. Darüber hinaus ließen die Diebe eine passende Tasche, eine Leinwand und eine Tonanlage mitgehen. Ihm kommt es so vor, als seien die Einbrecher sehr zielgerichtet zu Werke gegangen.

Auch Betina Gube, Leiterin des benachbarten Ökogartens, ist schockiert: „Wir befürchten, dass wieder eingebrochen wird, unser Sicherheitsgefühl, das wir bislang hatten, ist jedenfalls weg.“

Laut Tostmann will der Imkerverein als Konsequenz aus dem Einbruch keine technischen Geräte mehr in dem Gebäude stehen lassen. Zudem denkt man darüber nach, Gitter vor den Fenstern anzubringen.

mic

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Peine unter Telefon 05171/999-0 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr