Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Die Kinder-Kultur-Karawane zieht weiter

Peiner Gunzelin-Realschule Die Kinder-Kultur-Karawane zieht weiter

Trommelklänge, Musik und fröhliche Rufe schallen aus der Sporthalle der Peiner Gunzelin-Realschule. Für jeden Besucher ist gleich klar: Hier ist was los. Die Kinder-Kultur-Karawane machte gestern Station in Peine und Vechelde.

Voriger Artikel
Ausgetrockneter Ton lässt Häuser reißen
Nächster Artikel
Kompromiss: Die Kündigung

Tanzen schafft eine Verbindung, über Kontinentgrenzen hinweg. Eine Gruppe aus Südafrika machte mit der Kulturkarawane im Landkreis Peine Station.

Quelle: cb

Kreis Peine. 13 Südafrikaner und etwa 100 Schüler aus der Gunzelin-Realschule Peine und der Hauptschule Vechelde sangen, tanzten und trommelten gestern zusammen: Der „Golden Youth Club“ aus Südafrika tourt aktuell als Teil der Kinder-Kultur-Karawane durch Deutschland. Ein Zwischenstopp war der Landkreis Peine.

In Arbeitsgruppen, vormittags in Peine, nachmittags in Vechelde, zeigten sie ihren Tanzstil „Kwaito“, einen Formationstanz mit traditionellen Elementen der unterschiedlichen afrikanischen Volksstämme. „So tanzen die Südafrikaner auch in ihrer Freizeit, zum Beispiel in der Disco“, erzählte Tourbegleiter Niko Rheinländer.

Zweijähriger Turnus geplant

Die Kinder-Kultur-Karawane war bereits vor zwei Jahren im Kreis Peine zu Gast. „Wir freuen uns, wenn wir einen zweijährigen Turnus einrichten können“, sagte Inge Will von der Kreisjugendpflege, die die Karawane finanziert.

Der „Golden Youth Club“ aus Südafrika tourt als Teil der Kulturkarawane für 85 Tage durch Deutschland. Johanna Mahlangu gründete das Projekt 2001 in einem Armenviertel der Stadt Winterveld bei Pretoria, um Kindern und Jugendlichen eine Alternative zu Drogen und Gewalt zu bieten.

Nach einem Mittagessen in Peine zog die Karawane in die Hauptschule Vechelde weiter und begeisterte auch hier die Jungen und Mädchen aus allen Klassenstufen. Am Abend feierten alle im Jugendzentrum Vechelde. „Beim gemeinsamen Essen und feiern können sich die Jugendlichen viel besser kennenlernen. Beim Tanzen sind sie ja voll eingespannt“, sagte Will.

Wiebke Schwarze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr