Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Deutschlands Sieg: 2300 Peiner jubelten im Stadtpark

Fußball-Fieber in Peine Deutschlands Sieg: 2300 Peiner jubelten im Stadtpark

Peine . Dass Deutschland ins Viertelfinale kommt, war gestern eigentlich schon vor dem Anpfiff klar – schließlich hatten Jogis Jungs längst gegen Portugal und die Niederlande gewonnen. Das letzte Vorrundenspiel der EM haben die Peiner dennoch mit Spannung verfolgt: Rund 2300 Zuschauer kamen zum Public Viewing in den Stadtpark – und jubelten beim Sieg gegen Dänemark.

Voriger Artikel
Gildentag von Handwerk und Kirche
Nächster Artikel
Abendspaziergang durch Peines Kirchen und Moscheen

Jubel: 2300 Fußball-Fans feierten im Stadtpark die Führung für Jogis Jungs.

 „Zu Hause brüllen zwei – hier brüllen Hunderte!“ So erklärte Elfriede Thiel, warum sie das „Rudelgucken“ dem heimischen Fernseher vorzieht und extra aus Vechelde zum Public Viewing nach Peine gefahren ist.

Auch Martin Kumbier aus Peine schaut Fußball lieber draußen: „Man trifft hier einen Haufen Leute und kann zusammen feiern“, sagte er. In Deutschland-Fahnen gehüllt und schwarz-rot-gold geschminkt jubelten die Peiner vor der großen Leinwand.

Etwa 2300 Zuschauer kamen diesmal zum Public Viewing, schätzt Marc Schalon vom Veranstalter Peine Marketing. Dass Deutschland gegen Dänemark gewinnt, daran hatten die Peiner schon vor dem Anpfiff keinen Zweifel.

Und, werden wir auch Europameister? Da waren die meisten mit der Prognose etwas vorsichtiger: „Aber ins Halbfinale kommen wir sicher“, meinte Alexander Klaar aus Peine. Für „Rudelgucken“-Fans hieße das: Sie könnten sich noch mindestens zwei Deutschland-Spiele im Stadtpark anschauen.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr