Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Der neue Peiner Wirtschaftsspiegel ist da
Stadt Peine Der neue Peiner Wirtschaftsspiegel ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 17.04.2018
Das Team der Wito in der Gebäsehalle in Ilsede. Quelle: Birthe Kußroll Ihle
Anzeige
Ilsede

25 Tonnen Sand, Liegestühle und Strandbar sorgten für entspannte Atmosphäre, während die Mitarbeiter der Wito über ihre neusten Projekte und die Entwicklung des Landkreises sprachen.

Die Gebläsehalle als Beachclub mit 25 Tonnen feinem Sandstrand, 140 Liegestühlen, Surfbrettern und einem Sonnenuntergang wie am Meer via Leinwand: Rund 120 geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik konnten Gastgeber und Wito-Geschäftsführer Gunther Eckhardt und sein Team Montagabend anlässlich der Vorstellung des neuen Peiner Wirtschaftsspiegels im außergewöhnlichen Alltags-Auszeit-Ambiente begrüßen und zugleich neue Akzente für Firmen, ihre Präsentation, Kundenwünsche und Erfolgsstrategien setzen.

Das aktuelle Thema der Ausgabe lautet „Bewegen. Verändern. Entwickeln“ – ein Prozess, der Unternehmen, Mitarbeitern und Kunden Raum für innovative Wege bietet, Erneuerung zulässt und Gewohnheiten wandelt. Wie das aussehen kann, zeigte das Wito-Team. Die Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft präsentierte ihre Tätigkeitsfelder in einer entspannten Strandatmosphäre und erzielte dafür von den Entscheidern aus Wirtschaft und Politik besondere Anerkennung.

„Bewegen. Verändern. Entwickeln“: Die Peiner Wito begrüßte 120 Gäste in der zum Beachclub umfunktionierten Gebläsehalle in Ilsede

PAZ-Redaktionsleiter Thomas Kröger – der Wirtschaftsspiegel wird von der PAZ in Kooperation mit dem Industrie- und Wirtschaftsverein, der Kaufmannsgilde sowie der City-Gemeinschaft Peine herausgegeben – dankte der Wito für das außergewöhnliche Ambiente und hob das „sehr gute Netzwerk“ vieler Entscheider im Kreis Peine hervor.

Der Sommerhit „Sunshine Reggae“ ertönte. Eckhardt bemerkte sichtlich erfreut, wie „Alltagsrealität“ in der Gebläsehalle mit „Fantasie“ umzusetzen sei. Er stellte die neuen Betreiber des „Haus am See“, Oliver Pardey und Lars Kummrow vor, die im Mai ihren Betrieb am Eixer See eröffnen und einen Vorgeschmack auf Getränke und Stimmung gaben.

Tipps für „eine gute Zeit in Peine“ und Eckdaten der Tourismusförderung hatte Birgit Anskat parat, die eine Auszeichnung der Initiative „ServiceQualität Deutschland“ für die Wito ankündigte und dafür Applaus erntete. Madlen Richter sprach vom Mensch als „Gewohnheitstier“, animierte zum Perspektivenwechsel, der aktiven Gestaltung von Veränderung, der Beobachtung des eigenen Unternehmens und der Märkte.

Porsche-Shooting, Abibälle und drei Geburten in einer Nacht – über die Gebläsehalle als Ort für Firmen, Feiern und sogar als Flüchtlingsunterkunft informierten Nina Kaiser und Mohan Janssen. Dann rauschten Wellen, erstrahlte blaues Licht und ferngesteuerte Fische umkreisten die Gäste – Alltags-Auszeit wie am Meer gelungen!

Von Birthe Kußroll-Ihle

Viele Feinschmecker haben darauf gewartet: Der erste Spargel aus dem Peiner Land ist da! Seit Samstag erntet Familie Almeling aus Schwicheldt das „weiße Gold“, seit Dienstag hat der Hofladen geöffnet. Am Mittwoch kommen die Verkaufsstände in Vöhrum und Hohenhameln dazu.

17.04.2018

Er soll seine Ehefrau mehrfach geschlagen und schließlich zum Sex gezwungen haben: Wegen Vergewaltigung in der Ehe muss sich ein 46-jähriger Peiner derzeit vor dem Hildesheimer Landgericht verantworten.

17.04.2018

Wer in Deutschland die Jagd ausüben will, benötigt einen Jagdschein. Er wird nach bestandener Jägerprüfung erteilt. Diese Voraussetzung erfüllen jetzt drei Frauen und 13 Männer, die ihr „Grünes Abitur“ bestanden haben. Rolf Meine, Ausbildungsleiter in der Jägerschaft des Landkreises Peine, begrüßte im vergangenen Sommer die Lehrgangsteilnehmer, die nun alle das Klassenziel erreicht haben.

20.04.2018
Anzeige