Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Der dicke fette Pfannkuchen“ rollte über die Theaterbühne
Stadt Peine „Der dicke fette Pfannkuchen“ rollte über die Theaterbühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.03.2018
Pfannkuchen backen will gelernt sein: Auf keinen Fall gehört eine ganze Tüte Salz in den Teig.  Quelle: Grit Storz
Anzeige
Peine

Erst noch etwas zögerlich, später mit wachsender Begeisterung, sangen sie zum immer wiederkehrenden Lied „Kantapper, kantapper“ mit und schwenkten die Arme. Schon der Auftakt war lustig, denn der Erzähler versuchte auf der Bühne einen Pfannkuchen zu backen und die kleinen Zuschauer warteten gespannt auf sein Ekelgesicht, sollte er den Teig probieren.

Schließlich wissen schon die Kleinsten: Mit Salz muss sparsam umgegangen werden. Tütenweise macht es das Essen ungenießbar. Und so prusteten die Ersten schon los, als der puppenspielende Erzähler den Löffel zum Mund führte. Der Einstieg in die Geschichte um drei Schwestern und einen Pfannkuchen, der die Welt kennenlernen will, war bravourös geschafft.

Mit einer wandelbaren Stimme, von schrecklich schrill bis gemütlich tief, ließ der Erzähler nun die einzelnen Figuren auftreten. Wally backte für Trudel und Olga einen Pfannkuchen, der hüpfte davon und traf auf seiner Reise viele Figuren, die ihn gern verspeisen wollten.

Natürlich war es weder der rasenden Schnecke noch der badenden Maus, der französischen Kuh oder dem gefräßigen Schwein vergönnt, auch nur eine Ecke abzubeißen. Immer wieder wurden die Kinder in das Stück „hineingeholt“ und halfen sowohl den Tieren als auch dem Pfannkuchen mit lautstarken Tipps. Fröhliche Musik grenzte die einzelnen Szenen ab, das schlichte Bühnenbild wurde mit wenigen Handgriffen immer wieder neu gestaltet, ließ dabei aber viel Raum für die Fantasie der Kinder. Das größtenteils in Reimform gesprochene quirlige Puppentheaterstück bot damit den Kleinen einen sehr amüsanten Nachmittag.

Von Grit Storz

Erneut blieben am Donnerstag im Kreis Peine einige Kitas sowie Teile der Stadtverwaltung, der Wasserverband und die Stadtwerke geschlossen. Gut 140 Peiner Verdi-Mitglieder haben gestreikt und sich dem Sternmarsch in Braunschweig angeschlossen.

16.03.2018

Es ist das Ende einer Ära: Am Mittwoch hat Thomas Severin, Geschäftsführer von Peine Marketing, das Aus für den traditionellen Eulenmarkt bekanntgegeben, als Gründe nannte er gestiegene Kosten bei gleichzeitig rückläufigen Besucherzahlen. Viele Peine zeigten sich überrascht bis entsetzt über die Entscheidung, vor allem auch in den sozialen Medien wurde heiß diskutiert.

15.03.2018

Nach 14 Tagen Wanderung und einigen Hindernissen auf dem Weg haben sich PAZ-Reporterin Michaela Gebauer und Kristin Willecke ein bisschen Entspannung verdient. Weiter ging es in ein Dorf, das nicht einmal Google Maps kennt.

15.03.2018
Anzeige