Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Der Tod eines Gurtmuffels

Peine Der Tod eines Gurtmuffels

Die letzte Sekunde im Leben eines Gurtmuffels: Eine Ausstellung von Polizei und Verkehrswacht soll in der Kreissparkasse an der Celler Straße die Bürger aufrütteln.

Voriger Artikel
Hohe Waldbrandgefahr im Kreis
Nächster Artikel
Röhrse: Glutnester in Brandruine flammen auf

Autsch! Ohne Gurt kann ein Unfall böse ausgehen, wie in dieser gestellten Szene in einem Überschlag-Simulator zu sehen ist.

Quelle: Archiv

Peine. Dramatisch zeigen die Bilder, wie das Auto auf eine Mauer zurast, Knochen brechen, Blut aus dem Mund des Fahrers spritzt und sein Herz aufhört zu schlagen. „Die Bilder sind drastisch“, sagt Günter Müller, Leiter Einsatz im Streifendienst und fügt an, dass es schade sei, dass viele Bürger offenbar nur mit solchen Bildern aufgerüttelt werden können. Eines steht fest: Der Sicherheitsgurt kann bei einem Unfall Leben retten.

Das zeigt allein schon die Unfallstatistik im Peiner Land. Starben bei Unfällen auf den Peiner Straßen vor wenigen Jahrzehnten im Schnitt noch 40 Menschen jedes Jahr, müssen in den vergangenen Jahren nur zehn Tote jährlich beklagt werden. Dabei hat sich die Zahl der Unfälle mehr als verdoppelt.

Konzipiert worden ist die Ausstellung von der Polizei in Goslar. Von dort hat sie Verkehrssachbearbeiterin Heidemarie Rintelmann nach Peine geholt. Zuletzt waren die Bilder im Ratsgymnasium zu sehen. „Dort sind sie auch in den Unterricht eingebunden worden“, sagt Rintelmann.

Bis Ende August steht die Ausstellung in der Hauptstelle der Kreissparkasse an der Celler Straße und ist auch zu sehen, wenn die Schalter geschlossen haben. Denn die Bilder sind aus der Selbstbedienungsabteilung zu sehen. Danach wird sie in der Filiale der Bank an der Feldstraße aufgestellt. Das vereinbarten Rintelmann und die zuständige Marktbereichsleiterin Sabine Schymosch gestern Vormittag ganz spontan.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr