Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Der Kulturring holt die Stars nach Peine
Stadt Peine Der Kulturring holt die Stars nach Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 15.05.2018
Am 23. Oktober präsentiert der Kulturring „Monsieur Claude und seine Töchter“ nach dem gleichnamigen französischen Kinohit. Quelle: Marina Maisel
Peine

Das neue Theater-Programm des Peiner Kulturrings steht fest. „Ein buntes Programm, so bunt wie unsere Stadtgesellschaft und das Leben“, frohlockt Geschäftsführer Dr. Thomas Renz. „Mit den drei Theaterringen bieten für jeden Geschmack das passende Angebot. Egal ob lustiges Boulevardtheater, tolle Musikshows oder klassisches Schauspiel – für jeden ist was dabei. Denn wir machen Kultur für alle.“

Die wahre Geschichte von „Dinner for one“

Auf dem Programm stehen unter anderem die französische Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“, „Die Känguru-Chroniken“ des Kult-Autors Marc-Uwe Kling oder die wahre Geschichte von „Dinner for one“.

Zuschauer entscheiden bei Kriminalfall mit

Freunde des großen Schauspiels freuen sich auf eine ergreifende Inszenierung von „Jeder stirbt für sich allein“, den Krimi-Klassiker „Tod auf dem Nil“ oder auf „Terror“ – ein Theaterabend, bei dem das Publikum über den Ausgang des Stücks mitbestimmt. „Das wird ein spannender Gerichtsthriller. Die Zuschauer entscheiden in der Pause, ob der Angeklagte schuldig oder unschuldig ist. Die Schauspieler haben deshalb zwei alternative Enden einstudiert“, sagt Renz.

Schlgerrevue „Karamba!“ führt in die 1970er

Auch für Musikfans werden wieder Shows nach Peine geholt. „Nur noch schnell die Hochzeit retten“ ist ein spaßiges Musical über den schönsten Tag des Lebens mit Songs der neuen deutschen Poeten wie Max Giesinger oder Revolverheld. Die Schlagerrevue „Karamba!“ nimmt die Zuschauer hingegen mit auf eine Zeitreise in die wilden 70er-Jahre inklusive Zickenduell zwischen Mireille Mathieu und Nana Mouskouri.

Wiedersehen mit der „Addams Family“

Musicalfans können bei „Divas – les grandes allures“ über die Allüren der großen Diven wie Barbra Streisand, Tina Turner oder Whitney Houston schmunzeln. Oder sie gruseln sich bei einem Wiedersehen mit der legendären „Addams Family“.

Steht in Peine auf der Bühne: Bürger Lars Dietrich. Quelle: Archiv

„Selbstverständlich sind auch wieder große Namen und Stars mit dabei!“, so Theaterleiter Renz. Neben alten Bekannten wie dem in Peine beliebten Ron Williams haben sich auch neue Gesichter angekündigt. Das Kulturring-Team freut sich schon auf das Schmidt-Theater, auf Rapper Bürger Lars Dietrich in einer Gaunerkomödie, auf Ulk-Nudel Franziska Traub in „Eine ganz heiße Nummer“ oder auf den legendären Comedian Kalle Pohl als „Charleys Tante“.

Kommt nach Peine: Kalle Pohl. Quelle: Archiv

Das Programm gibt’s im Forum und auf www.kulturring-peine.de eingesehen werden.

Von Alex Leppert

Zu einem Unfall mit Verletzten kam es am Montag auf der Abzweigung zur B 65. Auf der Ilseder Straße fahrend, übersah ein Mann beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug...

15.05.2018

Deutschlands zweitgrößter Stahlhersteller Salzgitter AG, zu dem die Peiner Träger GmbH gehört, hat dank eines robusten Geschäfts zum Jahresauftakt mehr verdient als im Vorjahr. In den ersten drei Monaten des Jahres stieg der Nettogewinn von 48,7 Millionen auf 65,2 Millionen Euro.

15.05.2018

Peine hat einen neuen Kreishandwerksmeister: Es ist Obermeister Ulf Glagow aus Stederdorf, der seit 1999 Chef der Maler- und Lackierer-Innung war und bereits seit Jahren dem Handwerks-Vorstand angehört.

15.05.2018