Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Der Heimatkalender für Dungelbeck ist da
Stadt Peine Der Heimatkalender für Dungelbeck ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 23.10.2018
Der 1804 erbaute Heine-Hof wurde 1970 abgerissen. Quelle: privat
Dungelbeck

Der Dungelbecker Heimatkalender 2019 ist da. Er enthält viele historische Bildern aus der Peiner Ortschaft. Diese Bilder stammen größtenteils aus dem Fundus von Ilse Horstmann. Wie in den Vorjahren wurden wieder Fotomotive aus mehreren Jahrzehnten ausgewählt. Alle Bilder werden im Kalender schriftlich erklärt.

Vor dem "Alten Krug": Bis etwa 1970 war es noch üblich, dass die Fastnachtsgesellschaft einen Dorfumzug machte. Quelle: privat

Kalender kostet 7,50 Euro

Diesen gibt es für 7,50 Euro bei Walter Kühne, An der Neuen Forst 34, Telefon 05171/82197, walter.kuehne@htp-tel.de, in der Fleischerei Finke und Osterloh an der Schmedenstedter Straße sowie in Peyers Hofladen und Floristik an der Alten Landstraße.

Schützenumzug in den 1960ern: Im Hintergrund ist die Flüchtlingsbaracke zu sehen, die später für das Jugendfreizeitheim abgerissen wurde. Quelle: privat
Dungelbeck in den späten 1960er-Jahren: Im Vordergrund ist die Schule zu sehen. Quelle: privat

Von Alex Leppert

Solisten aus den USA, Spanien und Belgien waren im Vöhrumhaus No. 5 zu Gast. In einer Matinee gab es für das Publikum unter anderem die Kurzoper „Vom Fischer und syner Fru“ zu hören.

23.10.2018
Stadt Peine Gesundheits-Förderverein Peine lädt ein - Info-Abend über gesunde Ernährung

Der Gesundheits-Förderverein Peine lädt für morgen von 19 bis 21 Uhr zu einem Informationsabend über gesunde Ernährung ein. Dieser findet in der Glück-Auf-Apotheke an der Querstraße statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Voraussetzung ist eine Anmeldung, da die Zahl der Plätze begrenzt ist.

23.10.2018

Ihre Plätze mussten die knapp 200 Gottesdienstbesucher am Sonntagabend in der Peiner St.-Jakobi-Kirche über die Seitengänge einnehmen. Durch den Mittelgang führte ein langer Laufsteg. Unter dem Motto „Kleider machen Leute – Mode trifft Kirche“ hatte Pastor Frank Niemann das Modehaus Schridde in die Kirche eingeladen.

26.10.2018