Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
David McAllister sprach vor 700 Gästen

Groß Ilsede David McAllister sprach vor 700 Gästen

Groß Ilsede. Mit der Mitgliederversammlung in der Gebläsehalle endete gestern das Treffen des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes (NSGB) in Groß Ilsede. Ministerpräsident David McAllister (CDU) referierte über die Perspektiven für die niedersächsischen Kommunen.

Voriger Artikel
Woltorf ist beim NDR2-Quiz Mein Verein ganz groß dabei
Nächster Artikel
Kulturring-Programm ist ab sofort erhältlich

Hielt einen Vortrag beim NSGB-Treffen: Ministerpräsident David McAllister (vorne). Im Hintergrund: Die Peiner Politiker Lutz Erwig (links) und Wilfried Brandes.

Quelle: im

700 Gäste waren zur Mitgliederversammlung des NSGB gekommen: Bürgermeister, Stadträte, Bundes- und Landtagsabgeordnete und alle Politprominenz - und auch der niedersächsische Landesvater David McAllister war vor Ort und referierte über Haushaltskonsolidierung, Betreuungsmöglichkeiten für unter Dreijährige sowie Energiepolitik.

Auch auf das Thema Dorferneuerung ging McAllister ein. Vor allem bei kleinen Kommunen müsse mit Blick auf den demografischen Wandel eine engere Zusammenarbeit bis hin zur Fusion in Betracht gezogen werden: „Wir wollen aber keine neuen Regionen schaffen, sondern Identitäten erhalten.“

Zuvor hatte Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes (SPD) die Besucher in Groß Ilsede begrüßt: „Die Gebläsehalle ist ein beliebter, und über die Grenzen hinaus bekannter Veranstaltungsort.“ Besonders den Industriecharme hob Brandes hervor.

Auch weitere Vorteile des Landkreises lobte er: „Die Region Peine hat auch wegen des Standortes zwischen Hannover und Braunschweig gute Entwicklungschancen.“ Zudem stellte er die Themen Krippenausbau und regenerative Energien in den Fokus.

Einen Vortrag bei der Mitgliederversammlung hielt auch der Intendant des Norddeutschen Rundfunks (NDR), Lutz Marmor. „Unabhängige Medien sind lebenswichtig. Es ist unser Ziel die Leute in Niedersachsen zu erreichen“ - diese würde eine „norddeutsche Identität“ verbinden.

Im Zuge der Versammlung wurde auch der bisherige NSGB-Präsident Rainer Timmermann in den Ruhestand verabschiedet. Für ihn übernimmt der Sehnder Dr. Marco Trips.

js

Demonstration bei der Versammlung der Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes

Am Rande des NSGB-Treffens und dem damit verbundenen Besuch von Ministerpräsident David McAllister hatte sich gut ein Dutzend Demonstranten eingefunden, die sich mit Plakaten gegen Hühnermast, Biogas oder Gentechnik an der Gebläsehalle postiert hatten.

Mit dabei: Helga Laue von der „Bürgerinitiative Lahstedt-Ilsede für Tier, Mensch und Umwelt“. Laue erläuterte: „Schon bei der Anreise der meisten Besucher standen wir hier und es ist super angelaufen. Einige haben sich zu uns getraut und wir haben gute Gespräche geführt, andere haben beim Vorbeifahren den Daumen hoch gehalten. Es ist wichtig, dass die Verantwortlichen wissen, dass wir hier sind. Der Verantwortung gegenüber Tieren und der Natur kann sich keiner entziehen. Wir wollen zum Nachdenken anregen und ich denke, das hat geklappt – egal ob die Leute schnell anfangen nachzudenken, oder langsam.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr