Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Das sagen die Peiner zu den Lindenquartier-Plänen
Stadt Peine Das sagen die Peiner zu den Lindenquartier-Plänen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 26.01.2019
Bürgermeister Klaus Saemann steht vor der Hertie-Brache. Hier soll das Lindenquartier entstehen. Quelle: Archiv
Peine

Nicole B.schreibt: „Ich finde es sehr gut, würde es auch noch gut finden, wenn ein Elektroladen in die Stadt kommt.“ Eine Frage stellt Annegret T.: „Überdachte Parkfläche muss sein. Muss man eine Parkgebühr bezahlen?“ Vesna J. meint: „Hauptsache, es kommt endlich Leben in diese Ecke, lang genug war/ist es ja ein Trauerspiel/Schandfleck.“

Kritisch sieht es dagegen Tatjana F.: „Ich glaube es erst, wenn ich es sehe.“ Ali K. betont: „Diese Entwicklung wird das Innenleben der Passage vernichten. Diese Geschichte haben wir schon in Hildesheim erlebt. Traurig, dass man nichts dazugelernt hat.“ Eine Ergänzung von Ali I.: „Dann hat die Stadt Peine bis 2021 Zeit zu überlegen, was aus dem jetzigen Edeka-Center wird.“ Klaus B. antwortet ihm daraufhin: „Eher bis 2023, die schaffen niemals 2021, oder?“

Richard R. freut sich: „Seht es mal positiv, wenigstens passiert endlich mal etwas.“ Und auch Nicole W. meint: „Ich finde es sehr gelungen.“ Stephan R. kritisiert: „Dann kann man ja die Galerie und den alten Edeka abreißen.“

Mel B.schreibt: „Na ja, vielleicht kommt dann mal wieder Leben in die Geisterecke. Aber ob das mehr Leute in die Stadt zieht? Ich glaube das nicht. Liebe Grüße in meine geliebte Heimatstadt.“ Adam H. fragt: „Ob das so kommt?“ Und Axel E. antwortet: „So ähnlich schon, und Edeka kommt auf jeden Fall. Alle werden sich dann über den neuen Markt freuen.“

Dank von Bürgermeister Saemann

Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) postet auf seiner Facebook-Seite: „Es ist vollbracht! Nun können wir zusammen mit dem Investor an die Umsetzung gehen und auch die Bevölkerung jeweils zeitnah informieren. Das Investorenverfahren ist erfolgreich abgeschlossen. Mein Dank gilt allen, die dabei mitgewirkt haben! Das Ergebnis: Machbar für Peine und mit langfristiger Perspektive!“

Darauf antwortet Bernd R.: „Es wird ja mal Zeit, dass da was passiert. Dann ist ja mal wieder Leben in der Ecke. Ich drücke euch die Daumen.“

Jürgen W. sieht es auch positiv: „Zu diesem ersten Schritt meinen Glückwunsch. Aber lass dich nicht täuschen – es ist nur der erste Schritt eines sicherlich noch langen und manchmal holprigen Weges.“

Claudia E. schließt folgendermaßen: „Endlich! Wenn man 100 Personen fragt, bekommt man 100 unterschiedliche Meinungen/Wünsche. Ich denke, jeder sollte dem Projekt erst einmal die Chance geben und nicht im Vorfeld schon alles negativ kommentieren. Eine Lösung, mit der alle 100-prozentig einverstanden sind, gibt es nicht.“

Von Thomas Kröger

Bevor der Rat am Donnerstagabend in nicht-öffentlicher Sitzung grünes Licht für die Lindenquartier-Pläne des Investors THI gegeben hat, war es im öffentlichen Teil der Sitzung mächtig zur Sache gegangen. (PAZ berichtete). Und auch am Tag danach wurde munter weiter gestritten.

26.01.2019

Auch am heutigen Samstag gibt es im Kreis Peine Tempokontrollen. Der Landkreis hat die zu erwartenden Einsatzorte bereits bekanntgegeben.

26.01.2019

Am Freitagabend, pünktlich um 19.11 Uhr, hat das bunte Programm zur beliebten Bierordenverleihung im Alten Rathaus in Einbeck. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) aus Peine wurde als 25. Ordensträger vorgestellt und entsprechend geehrt.

25.01.2019