Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
City-Gemeinschaft: Kino muss ins Zentrum

Standort-Vorschläge City-Gemeinschaft: Kino muss ins Zentrum

Nach dem PAZ-Artikel über das geplante Großkino im Gewerbegebiet in Stederdorf haben sich bei der City-Gemeinschaft zwei Grundstücksbesitzer gemeldet, die Flächen für das Kino im Stadtzentrum anbieten.

Voriger Artikel
Kinder feiern Fasching – nur in Abbensen nicht
Nächster Artikel
Schülerbusse: Landkreis will eigene Busgesellschaft gründen

Luisenstraße: Auch hier auf dem Gelände könnte ein neues Großkino enstehen.

Peine. Holger Sturm von der City-Gemeinschaft sagt: „Wir sind der Auffassung, dass ein neues Kino in der Innenstadt entstehen sollte und nicht vor den Toren der Stadt. Es wäre fatal, wenn weitere Besucherströme aus der Innenstadt oder an der Innenstadt vorbei in die Gewerbegebiete gelenkt würden.“ Dies wäre ein Imageverlust des Einkaufsstandortes Peine.

Laut City-Gemeinschaft könnte ein solches Kino im Bereich Luisenstraße/Fuhsering gegenüber der Wallstraße errichtet werden. Dafür müsste man Gebäude einreißen. „Der Eigentümer hat diese 6000 Quadratmeter große Fläche bereits angeboten“, betont Sturm. Das Areal sei von der Autobahn und auch von den Bundesstraßen schnell zu erreichen. Ein weiterer Pluspunkt seien die Parkplätze des Hertie-Parkhauses, „die nur 120 Meter entfernt liegen“. Denkbar sei auch das 18 000 Quadratmeter große Gelände der stillgelegten Mälzerei Langkopf nahe des Peiner Bahnhofes.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr