Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Caritas lobt Streetworker-Initiative der Stadt
Stadt Peine Caritas lobt Streetworker-Initiative der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 25.09.2018
Blick von der Nord-Süd-Brücke in einen Teil der Peiner Südstadt. Quelle: Archiv
Peine

Zur Prävention möglicher Konflikte in der Peiner Südstadt möchte die Stadtverwaltung einen Stadtteil-Sozialarbeiter, einen sogenannten Streetworker, einstellen. Ursprünglich sollte die Caritas das Projekt schultern, jetzt möchte die Stadt selbst aktiv werden. Die PAZ fragte beim Peiner Caritas-Geschäftsführer Gerhard Nolte nach, wie er zu den aktuellen Plänen steht.

„Ich halte die Schaffung einer Streetworker-Stelle bei der Stadt für eine sinnvolle Entscheidung“, so der Caritas-Chef. Es habe zuletzt Gespräche zwischen dem Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche und der Verwaltung gegeben, an deren Ende nun der Neuzuschnitt des Projektes steht. Ein Streetworker könne eine gute Ergänzung zu den Caritas-Angeboten wie das Südstadtbüro oder dem Jugend-Migrationsdienst im Quartier sein.

Äußerst positiv wertet Nolte auch den angepassten Zuschnitt der Stelle. Im Fokus sollen nun alle Jugendlichen in der Südstadt stehen – und nicht mehr nur Flüchtlinge, wie zunächst geplant. Ziel solle zudem sein, weitere strukturelle Maßnahmen zu initiieren und den jungen Menschen eine Lebensperspektive aufzuzeigen. Genau das hatte Nolte immer schon gefordert.

„Wir müssen die jungen Menschen mit unserem System bekanntmachen, müssen immer wieder erklären, dass Bildung elementar wichtig ist in unserer Gesellschaft“, so der Caritas-Geschäftsführer. „Gleichzeitig muss es für die Jugendlichen dann aber auch reale Chancen geben, wenn sie sich gut integrieren.“

Von Tobias Mull

Am Dienstagmorgen sind auf der A2 zwischen Peine und Hämelerwald erneut zwei Lkw zusammengestoßen. Ein Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Die Unfallstelle ist mittlerweile geräumt.

25.09.2018

Der Herbst ist da und der Sommer somit endgültig vorbei. Die Hitze der vergangenen Monate wird vielen aber in Erinnerung bleiben - auch den Freibädern, die nun auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. 

25.09.2018

Neue Hoffnung für die insolvente Peiner Umformtechnik (PUT): Im laufenden Investoren-Prozess sind mehrere Unternehmen im Rennen, die an einer Übernahme des kriselnden Traditionsunternehmens an der Woltorfer Straße interessiert sind, erfuhr jetzt die PAZ. Und auch aus der Gläubiger-Versammlung am Montagvormittag gab es positive Signale.

24.09.2018