Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Caritas hatte zu Bildungskonferenz eingeladen
Stadt Peine Caritas hatte zu Bildungskonferenz eingeladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 28.05.2018
Bildungskonferenz: Der Caritasverband hatte eingeladen. Quelle: Caritas
Peine

Unter dem Titel „Gemeinsam packen wir es an“ hatte das Projekt elko beim Caritasverband Peine zur Bildungskonferenz für Eltern und sogenannte Bildungsakteure geladen. In dem Projekt wurden drei Jahre lang Eltern mit Migrationshintergrund zu Lernbegleiterinnen und pädagogischen Assistentinnen qualifiziert, damit sie ihr Wissen an Eltern ihrer Muttersprache weitergeben. Außerdem haben sie eine wichtige Brückenfunktion zwischen Elternhaus und Schule inne.

Imbiss und orientalische Sazmusik

Die Konferenz gab den mehr als 70 Anwesenden die Gelegenheit, bei einem Imbiss und orientalischer Sazmusik ins Gespräch zu kommen. Die Vertreter von Kommunen und Land sowie Eltern mit Migrationshintergrund wurden durch szenische Darstellungen des Schüleralltags auf die Workshops eingestimmt. In diesen wurde zu drei Themen die derzeitige Situation an Peiner Grundschulen diskutiert. Es wurden Lob und Kritik geäußert sowie Verbesserungsvorschläge entwickelt.

„Sie waren das Rückgrat des Projekts“

Da das Projekt im Sommer ausläuft, wurde die Bildungskonferenz auch genutzt, den Kooperationspartnern und den 18 Lernbegleiterinnen besonders zu danken. „Sie waren das Rückgrat des Projekts und haben in über 2000 Einsätzen großartige Arbeit geleistet“, sagte Projektleiterin Tanja Henning-Brandes. Man hoffe, das gemeinsam aufgebaute solide Fundament in einem neuen Projekt weiterführen zu können.

Von Alex Leppert

Dankbar hat jetzt Eckehard Fröhmelt von der Hospizbewegung einen 5000-Euro-Scheck vom Lions-Club Peine entgegengenommen. Der Vorsitzende und Pastor in Rente sagte: „Wir freuen uns sehr über diese große Spende des Lions-Clubs und werden mit dem Geld anteilig eine weitere Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle finanzieren sowie neue Computer anschaffen.“

28.05.2018

Der Landkreis Peine warnt: Erstmals wurde der Eichenprozessionsspinner (EPS) an einer Peiner Kreisstraße festgestellt. Befallen sind nach bisherigen Erkenntnissen bis zu vier Eichenbäume an der Kreisstraße 5 zwischen Wendesse und Oelheim.

28.05.2018

Auch vereinsamte Menschen sollen nach ihrem Tod ein würdiges Begräbnis bekommen. Auch über dieses Projekt sprachen die Mitglieder der Hospizbewegung Peine bei ihrer Versammlung. Und es gab einen Abschied.

28.05.2018