Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Beschwerden: „Schulbusse fahren vorbei oder kommen gar nicht“
Stadt Peine Beschwerden: „Schulbusse fahren vorbei oder kommen gar nicht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.01.2019
Während am Morgen Busse teilweise gar nicht fuhren, passte am Mittag am Bahnhof das Hinweisschild des Busses nicht zum Fahrplan. Quelle: Kathrin Bolte
Peine

Zum neuen Jahr hatte ONS aus Edemissen neben der Peiner Verkehrsgesellschaft (PVG) den Linienverkehr im Landkreis Peine übernommen. Schon mit Bekanntgabe dieser Neuerung im September 2018 gab es skeptische Stimmen, da Melskotte wegen nicht eingehaltener Routen und Busausfällen immer mal wieder in der Kritik stand. Und nach den ersten beiden Schultagen scheint es so, als würden die Skeptiker Recht behalten. Wegen der genannten Probleme ist der Unmut in der Elternschaft jedenfalls groß.

„Bus fuhr einfach an Haltestelle vorbei“

Seinem Ärger macht beispielsweise Markus Meyne Luft: „Am Montag und am Dienstag ist an der Haltestelle ,Mittelpunkt’ an der neuen Grundschule Stederdorf kein Bus angekommen.“ Ein ähnliches Bild ergab sich in Ilsede. „Unsere 13-jährige Tochter wollte nach Lengede zur IGS. An beiden Tagen fuhr die Buslinie 531 an der Haltestelle Meerweg in Groß Ilsede um 7.22 Uhr vorbei – ohne anzuhalten“, berichtet André Breidt. Montag habe er seine Tochter selbst mit dem Auto zur Schule gefahren, am Dienstag sei die Tochter bei einer Schulfreundin mitgefahren.

Bereits im vergangenen Jahr gab es in Stederdorf auf besagter Strecke massive zeitliche Verzögerungen, so dass die Schüler „sehr häufig zu spät zum Unterricht kamen“, erklärt Markus Meyne. Daraufhin habe es Zusammenkünfte mit Elternvertretern, der Schule und weiteren zuständigen Stellen gegeben. Dabei sei damals darauf aufmerksam gemacht worden, dass die Busverbindungen und Abfahrtzeiten nicht passen würden, eine Verbesserung sei jedoch nicht erzielt worden, so Meyne.

Startschwierigkeiten in den Griff bekommen“

Auf Nachfrage der PAZ bei ONS bestätigte Bernd Melskotte , dass es Startschwierigkeiten gebe, man aber mit Hochdruck an einer Lösung arbeite. „Wir brauchen leider auch ein wenig Zeit, um in die Pläne einzusteigen. Doch wir nehmen jede Beschwerde und jede Anregung sehr ernst und werden die Schwierigkeiten in den Griff bekommen“, versprach er. Eine Telefonnummer für das Beschwerdemanagement könne man noch nicht anbieten, wohl aber eine E-Mail-Adresse, an die man eine Beschwerde senden könne: onsgmbh@gmail.com. „Zudem kümmert sich ein sechsköpfiges Team im ONS-Büro im Bahnhofsgebäude um alle Beschwerden und Anfragen“, so Melskotte.

Landkreis hofft auf Normalisierung

Seitens des Landkreises Peine erklärt Sprecher Fabian Laaß: „Der Landkreis nimmt die Probleme sehr erst. Wir haben Kontakt zur ONS-Geschäftsführung aufgenommen und hoffen auf eine schnellstmögliche Normalisierung des Personennahverkehrs und der damit verbundenen Schülerbeförderung.“ Probleme könnten per E-Mail gemeldet werden an die Adresse schule.sport@landkreis-peine.de

Von Kathrin Bolte

Aktuelles aus dem Landtag, gesunde Ernährung und die Wahl von Annegret Kamp-Karrenbauer zur neuen CDU-Chefin: Die Frauen Union hatte bei ihren Delegiertentag einiges zu besprechen.

08.01.2019

Der alte 1. Vorsitzende ist zugleich auch der neue: Bei der Jahreshauptversammlung der DLRG-Jugend wurde Chris Schwarznecker im Amt bestätigt. Doch es gab noch viele weitere Wahlen.

08.01.2019

Nachwuchs für die CDU: In Seminaren bei Veranstaltungen der Partei und in einem individuellen Mentoring-Programm wurden zwei Peiner in einer Talentschmiede an die politische Arbeit herangeführt.

08.01.2019