Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Burgschule: „Fünf neue Räume sind dringend nötig“
Stadt Peine Burgschule: „Fünf neue Räume sind dringend nötig“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.02.2019
Jan-Philipp Schönaich, Leiter der Burgschule Peine, benötigt dringend neue Räume. Quelle: Janine Kluge
Peine

Schönaich sagt der PAZ: „Unsere Raumnot in der Schule ist so groß, dass endlich etwas passieren muss. Die Politiker und die Stadt als Schulträger müssen endlich handeln.“ Deswegen hat der Schulleiter gemeinsam mit der CDU für den Schulausschuss, der heute ab 17 Uhr im Peiner Rathaus tagt, einen Antrag gestellt.

Der Chef der Grund-und Hauptschule an der Burgstraße mit 454 Schülern weiter: „Wir benötigen unbedingt fünf weitere Räume für den Hauptschulzweig, um etwa Migrantenkinder und inklusive Schüler angemessen beschulen zu können.“ Da sei es Unsinn, dass man darüber diskutiere, dass die Burgschule gar Räume an das benachbarte Ratsgymnasium abgeben könne. „Das funktioniert natürlich nicht.“

Im Gegenteil: Schönaich hat eine Petition zur Einrichtung einer dreizügigen Grund- und Oberschule initiiert, die bereits zahlreiche Unterstützer unterzeichnet haben. Die Anmeldungszahlen an seiner Schule seien so hoch, „dass man bei genügend Platz locker eine stabile dreizügige Haupt- oder Oberschule einrichten könnte“. Leider müsse man aktuell an der Burgschule wegen der Zweizügigkeit immer noch viele Schüler ablehnen.

Blick auf die Peiner Burgschule an der Burgstraße. Quelle: Archiv

Sein erneuter Vorschlag: „Unser Dachboden kann für 350 000 Euro ausgebaut werden. Es gibt dort genügend Platz für fünf Räume und auch die vorgeschriebenen Fluchtwege. Das ginge schnell und ist deutlich günstiger als ein Anbau.“ Und für den Übergang könne man Container nutzen – wie in der IGS in Vöhrum.

Neubau als Alternative

Die Alternative dazu sei ein gemeinsamer Neubau von Burgschule und Ratsgymnasium auf der freien Fläche in Richtung Umgehungsstraße. „Dort könnte ein Gebäude mit zehn Räumen entstehen, und die Raumnot wäre in beiden Schulen gelöst“, so der Peiner. Klar sei: Jetzt müsse eine Lösung her – so schnell wie möglich.

Von Thomas Kröger

Er ging als Kind in Peine zur Schule, wurde von Bürgerschaffer Thomas Weitling über Facebook wiedergefunden, kam für eine Ausstellung in die Fuhsestadt und trug jetzt die Peiner Kultur in die Welt hinaus.

14.02.2019

Auch am heutigen Donnerstag gibt es im Kreis Peine Tempokontrollen. Der Landkreis hat die zu erwartenden Einsatzorte wie immer bereits vorab bekanntgegeben.

14.02.2019

Egal ob Eulenmarkt- oder Lindenquartier-Debatte – ein Vorwurf war immer wieder zu hören: Vor allen in den sozialen Medien werde zu viel gemeckert, Peine und der Landkreis schlecht geredet. „Stimmt leider“, sagt der Peiner Volksbank-Chef Stefan Honrath, fordert ein Umdenken. Seine Ansicht teilen Vertreter aus Handel und Gewerbe.

16.02.2019