Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Bürgermeister empfängt Sternsinger im Rathaus

Peine Bürgermeister empfängt Sternsinger im Rathaus

Königlicher Besuch: 41 Sternsinger waren gestern zu Gast bei Peines Bürgermeister Michael Kessler. Als Heilige Drei Könige verkleidet schrieben die Kinder den traditionellen Segen an die Eingänge des Rathauses. Zum Dank gab es eine Spende sowie jeweils eine Tüte mit Süßigkeiten.

Voriger Artikel
Jugendliche Pferdediebe: Mädchen wollten „nur“ reiten
Nächster Artikel
Rebhühner auf Futterjagd in des Jägers Garten

Könige im Peiner Rathaus: Bürgermeister Michael Kessler empfing gestern die Sternsinger.

Quelle: cb

Peine . „Die Sternsinger-Aktion liegt mir sehr am Herzen“, sagte Kessler. „Durch ihr Engagement lernen die Teilnehmer früh, dass es viele Kinder auf der Welt gibt, denen es erheblich schlechter geht.“

Anschließend zogen die Sternsinger durch die Peiner Innenstadt. Dabei besuchten sie unter anderem das Soziale Kaufhaus, die Caritas und zahlreiche Einzelhändler. Der Rundgang bildete den Abschluss der diesjährigen Sternsinger-Aktion.

Insgesamt waren im Peiner Land mehr als 200 Sternsinger und 70 Betreuer unterwegs. Die feierlichen Einholungsgottesdienste finden am kommenden Wochenende in den Gemeinden statt.
Im vergangenen Jahr kamen durch die Aktion fast 19 000 Euro an Spenden zusammen. „Wir hoffen, dass wir diesmal die 20 000 Euro-Marke knacken“, sagte Andrea Oppermann, Leiterin der Sternsingeraktion Peine.

Von dem Geld werden soziale Projekte in mehr als 100 Ländern unterstützt. 2011 liegt der Schwerpunkt auf Kambodscha. Getragen wird die Aktion vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr