Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Brunnen mit 800 Eiern geschmückt

Peiner Marktplatz Brunnen mit 800 Eiern geschmückt

Mit einer fröhlichen Zeremonie eröffneten die Kinder des St.-Jakobi-Kindergartens den traditionellen Osterbrunnen auf dem historischen Marktplatz.

Voriger Artikel
Mit Hühnern auf der Weide feiern
Nächster Artikel
Naturschützer helfen 2500 Kröten

Bunt geschmückt: Der Osterbrunnen auf dem historischen Marktplatz in der Peiner Innenstadt.

Quelle: im

Peine. Bürgermeister Michael Kessler (SPD) erinnerte in seinem Grußwort daran, dass der Brauch ursprünglich aus der Sächsischen Schweiz stammt. „Heute ist er auch eine kleine Tradition für Peine.“ Abwechselnd gestalten die Kindergärten aus dem Peiner Land seit einigen Jahren die Eröffnung.

Wie die St.-Jakobi-Kirche eine Kirche mitten in der Stadt ist, sei auch der Kindergarten mitten in der Stadt angesiedelt, meinte Pastor Frank Niemann und dankte den zahlreichen Helfern. Nach der Einführung präsentierten die vier Gruppen des Kindergartens ein kleines Programm. Kostümiert als Marienkäfer, Sonnenblumen oder Schneemänner sangen die Kinder das „Jahreszeitenlied“. Auch die Rucksackgruppe trat mit einem Lied auf und die Krippenkinder wanderten danach um den Brunnen.

Dann folgte gemeinsam mit den Eltern das Schmücken der Brunnenkrone. „800 Ostereier haben die Kinder dafür mitgebracht“, sagte Kindergarten-Leiterin Marion Rotter-Becker. „Die Freude der Kinder kann man nicht kaufen, die bekommt man geschenkt“, meinte Sabine Voiges von Peine Marketing, das gemeinsam mit der City-Gemeinschaft die Aktion unterstützte.

Am Stand der Rucksackgruppe verkauften die Eltern um Leyla Ilerisoy Börek zum Mitnehmen und informierten über das besondere Angebot zur Integration und Sprachförderung des Kindergartens.

An einem weiteren Stand verkaufte ein Team der Elternvertreter Oster-Deko: Von Windlichtern über Grußkarten bis zu Pappmascheehennen reichte das Angebot. Die Einnahmen des Tages kommen dem St.-Jakobi-Kindergarten zugute.

fl

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr