Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Beste Stimmung beim Honky-Tonk-Festival in Peine
Stadt Peine Beste Stimmung beim Honky-Tonk-Festival in Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 04.03.2018
Im Maxim trat das „Sydney Ellis Quartett“ auf. Quelle: Jürgen Grütter
Peine

In neun ausgewählten Locations mit unterschiedlichster Livemusik und in guter Gesellschaft kamen dabei wohl alle auf ihre Kosten - stets nach dem Motto des Festivals: „Eine Stadt, eine Nacht, eine Party.“

Wer die Kneipentour entspannt beginnen wollte, besuchte zuerst das Maxim, wo das „Sydney Ellis Quartett“ mit Blues und Jazz aus Los Angeles auftrat: ruhigere Töne, passend zu einem Cocktail in luxuriöser Atmosphäre. Ganz anders dagegen die Stimmung im Härke Brauerei Ausschank, wo zum rockigen Sound von „Juicy Fruits“ getanzt wurde. Allerdings blieb für gewagte Tanzschritte kaum mehr Platz, so viele Gäste hatten sich der Feierei im Lokal angeschlossen. Kein Einzelfall: Im Café Mitte drängten sich die Besucher dicht aneinander, um dem Acoustic Sunshine Pop des Duos „Bingo & Bongo“ zu lauschen.

Musikevent fand zum 16. Mal statt. Kneipen und Bars der Stadt waren dicht gefüllt. Die besten Bilder gibt es hier:

Neuere Hits mit ein paar auf die Peiner zugeschnittenen Liedern gab es im Formel 1 zu hören. „On The Rocks“ präsentierte verschiedenste, aktuelle Songs, die zum Klatschen und Jubeln einluden. Ganz besondere Klänge gab es auch im Restaurant des Schützenhauses, wo in eher ruhigerer Stimmung zu irischen Balladen und Pub-Musik geschunkelt wurde. „Clonmac Noise“ präsentierte bekannte Lieder wie „Johnny I Hardly Knew Ye“, die im Laufe des Abends immer mehr Feiernde in die Räumlichkeiten lockten. Die Peiner Besucherin Melina Christin Brandtner schwärmt von einem tollen Abend. „Ein besonderes Musikerlebnis. Jede einzelne Band hat ihren eigenen Charme mitgebracht“, erzählt die 17-Jährige.

Ein besonderer Showakt erwartete die Kneipenwanderer ab 23 Uhr im Saal des Schützenhauses. „Cheap Dirt“ heizte den Besuchern mit scharfen Gitarrentönen und rauchigen Stimmen während ihrer AC/DC-Show ein. Auch am frühen Sonntagmorgen schallte noch Musik auf die Peiner Straßen – Nachwehen eines rundum gelungenen Festivals.

Von Svenja Felka

Der Jakobsweg – Ziel vieler Pilger, die Abenteuer und Spiritualität suchen. PAZ-Mitarbeiterin Michaela Gebauer (25) und Kristin Willecke (22) erkundeten den Camino Português auf ihre ganz eigene Weise. Im Zuge der PAZ-Gesundheitswochen berichtet Michaela diesmal über die Suche nach dem richtigen Weg, verschlungene Gassen und eine unheimliche Begegnung.

06.03.2018

In vielen Kirchen im Landkreis Peine gab es am Freitag Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen. Dieser wird immer am ersten Freitag im März gefeiert. Dieses Jahr war mit Surinam der kleinste südamerikanische Staat das Partnerland.

05.03.2018

35 Kubikmeter Bauabfall und 1700 Stunden freiwillige Arbeit – und am Ende stand eine große Party. Am Samstag wurden die neuen Heiligen Hallen des Corps der Bürgersöhne eingeweiht. Viele Peiner waren gekommen, um sich das Ergebnis der Umbaumaßnahmen anzusehen - und es kann sich sehen lassen.

05.03.2018